Griechenland, Home, Rhodos, Zeit zu zweit
Kommentare 3

Ohne Kind und Kegel auf die Sonneninsel Rhodos

Rhodos-Stadt

Rhodos Stadt

Normalerweise bin ich mit meinen Kindern unterwegs, nun habe ich mal den Luxus genossen, allein mit meiner lieben Freundin Andrea zu verreisen. Eine ganze Woche Rhodos zu zweit, wow. Vorweg noch kurz angemerkt, ich war schon mehrfach hier und Andrea hat hier gelebt, Sehenswürdigkeiten werden wir nicht abklappern, viel mehr unsere (Andreas) Lieblingsorte besuchen und ihre Freunde zu treffen. Deshalb haben wir die Woche auch aufgeteilt – drei Tage Rhodos-Stadt und vier Tage in der traumhaften Auberge Kalopetri.

In Rhodos-Stadt wohnen wir im Herzen der Altstadt in der kleinen Pension Olympos. Bislang war ich immer in der Neustadt, nah am Meer. Aber es ist ein ganz anderes Feeling, hier zu wohnen und nicht nur abends zum Ausgehen herzukommen. Die Pension ist recht klein und einfach. Wir haben uns rundum wohl gefühlt, die Besitzer sind total herzlich, haben lange in Deutschland gelebt und bei Andrea, die oft hier war, ihre deutschen Lieblingsbonbons bestellt. (Falls Ihr dort hinwollt fragt vorher, Ihr macht die Töchter richtig glücklich. 🙂 Frühstück gab es in einem Minigärtchen an der Rückseite der Pension, nichts Großes, für uns absolut in Ordnung. Luxus könnt Ihr hier nicht erwarten, dafür aber griechische Gastfreundschaft, die von Herzen kommt.

rhodos altstadtFür unsere Zeit in der Stadt haben wir uns ein Mofa bei Kiriakos gemietet, Helme gab es auch dazu … Seine Mofas und Fahrräder kann ich empfehlen, die sind top in Ordnung.

Tagsüber sind wir in die Umgebung und an die Strände gefahren. War das ein Gefühl, nach so langer Zeit mal wieder auf einem Mofa zu sitzen. Schmetterlinge, Glücksgefühle ohne Ende. Unsere erste Tour in Stadtnähe ging zu den Thermen von Kalithea. Sie liegen in einer kleinen Felsbucht mit einer tollen Stranbar, einem kleinen Park und dem orientalischen Gebäude auf dem Bild.

Rhodos 143Rhodos 147Rhodos 144Rhodos EmpfehlungHier kann man den ganzen Tag chillen. (In Rhodos-Stadt gibt es übrigens auch gute Strände (Kiesel), uns zog es aber raus aus der Stadt, unser Mofa sollte ja schließlich rollen.) Den zweiten Tag haben wir in der Anthony-Quinn-Bucht verbracht, eine idyllische kleine Bucht, mit Kieselstrand und Steinplateaus zum Sonnen. Da sie von Felsen umrahmt ist, kann man hier gut schnorcheln. Auch die Taverne kann ich empfehlen, wir haben uns durch die unglaublich leckere Mezedes-Karte (Vorspeisen) gefuttert, mmhhhm.

Ein Abstecher nach Koskinou musste einfach sein. Das kleine Dorf liegt ungefähr acht Kilometer südlich von Rhodos-Stadt. Hier blättert sich ein griechisches Bilderbuch auf. Die weiß getünchten Häuser wechseln sich ab mit bunten Fassaden, üppige Bougainvillenbüsche überall, enge Gassen und Stille. Ah, so schön. Es gibt auch hier super Tavernen, deshalb ist hier abends wesentlich mehr los als am Tag. Wenn Ihr mit dem Auto unterwegs seid, unbedingt am Ortseingang stehen lassen, es gibt definitiv keine Parkplätze und die Straßen sind super eng.

koskinou_rhodoskoskinouJeden Abend waren wir in der Altstadt Essen, Shoppen oder haben Andreas Freunde getroffen. Ich habe leider die Namen der tollen Restaurants und Bars vergessen. Mir ist auf jeden Fall in Erinnerung, sobald man sich von der Haupteinkaufsstraße entfernt und sich durch das Gassengewirr weiter und weiter treiben lässt, findet man wunderbare Tavernen.

Griechenland_TaverneWer Liebhaber des süßen Hüftgoldes ist, geht unbedingt in die Neustadt in die schwedische Bäckerei Kringlan, alles wahnsinnig lecker. Schwedische Bäckerei auf Rhodos? Auf der Insel leben und „urlauben“ sehr viele Skandinavier. Manchmal kam mir der Gedanke, dass Schweden leer sein muss, die sind alle auf Rhodos und haben gleich ein eigenes Cafe eröffnet (und eine schwedisch-griechische Schule dazu).

Anmerkung: Für einen Familien-Urlaub ist die Insel super geeignet, das Schmetterlingstal ist sehenswert, es gibt einen Wasserpark und Bootstouren zu den Nachbarinseln. Die meisten der großen Familienhotels liegen an der Nord- und Nordostküste, für meinen Geschmack etwas ab vom Schuss, aber es gibt ja Alternativen, z.B. die Auberge Kalopetri.

http://www.pensionolympos.info

http://www.motorclubkiriakos.gr/

http://kringlan-rhodes.com/

3 Kommentare

  1. Pingback: Welche Insel ist die richtige? Inseltipps für Griechenland

  2. Pingback: Bella Italia wir kommen - Herbstferien am Comer See - Viermalfernweh

  3. Pingback: Kalós orissate – Wohin in Griechenland? Teil 2 – my family on tour

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.