Allgemein, Brandenburg, Deutschland, friends on tour, Home, Reisen mit Kindern
Kommentare 2

Wie urlaubt es sich in Brandenburgs Südsee? Ein Interview mit meinem Sohn

Familientipp Brandenburg_Tropical Island

Endlich gibt es auf meinem Familienreiseblog die Kategorie friends on tour, denn auch Familie und Freunde unternehmen tolle Reisen oder haben super Ausflugstipps. Ein herzliches Willkommen meinem ersten Gastblogger, er ist 9 Jahre alt, reist sehr gern und ist mein Sohnemann Erik. Er war mit Vater und Schwester im Tropical Islands in Brandenburg und hat dort im Zelt übernachtet.

Da ich nicht dabei sein konnte, habe ich ihn gefragt ob er für meinen Blog ein paar Fragen beantwortet. Er kam mit einem voll geschriebenen Notizbuch und ein paar Fotos wieder. Hier kommen seine ungekürzten und unzensierten (nur orthografisch korrigierten) Antworten, die ich um einige Zusatzinformationen (in blau) ergänzt habe.

Wie groß ist Tropical Islands?

Es ist so groß, ich kann es nicht beschreiben. So etwas habe ich noch nie gesehen.

Die Halle des Tropical Islands ist 360 Meter lang und 210 Meter breit, das entspricht einer Fläche von neun Fußballfelldern. Mit 107 Metern ist sie so hoch, dass die Freiheitsstatur darin stehen könnte. Und was ist eigentlich Tropical Islands? Ein tropischer Freizeitpark, der sich seit 10 Jahren in der ehemaligen Cargolifter-Luftschiffhalle im Süden Brandenburgs befindet. 

Familientipp Brandenburg_Tropical Island

Wie sieht es dort genau aus?

Dort sind sehr viele Palmen, Saunen, Pools, Restaurants und ein Kinderklub.

Es gibt hier eine Tropische Erlebnis-Landschaft mit Regenwald, die Südsee mit einem 200 Meter langen Sandstrand, eine Lagune, die Kinderwelt, die Tropische Sauna-Landschaft, Geschäfte, Restaurants, einen Kinderclub und Übernachtungsmöglichkeiten.

Familientipp Brandenburg_Tropical IslandFamilientipp Tropical Island (14)Tropical Island_Familienausflug Brandenburg

Wie warm ist es?

Es ist schön warm, die Luft hat 24,5°C und das Wasser hat 30°C. Wir konnten kurze Sachen anziehen.

Die Lufttemperatur liegt bei 26°C und die Wassertemperatur zwischen 26°C und 28°C.

Was kann man alles machen?

Man kann sehr viel machen: rutschen, baden, Eis essen, zelten, in die Sauna gehen, spielen. Man kann auch Flamingos, Schildkröten und andere Tiere sehen.

Strandfeeling und baden ist sicher das Hauptobjekt der Begierde. Wem das zu wenig ist, der kann sich beim Minigolf oder auf dem Wasserrutschen-Turm verausgaben. Auf der Turbo-Rutsche ist man mit bis zu 70 km/h unterwegs. Der African Jungle Lift sorgt für Nervenkitzel mit freiem Fall aus 20 m Höhe und mit dem Island Ballooning schwebt Ihr in 22 m durch die Halle.

Familientipp Tropical Island (76)Familientipp Brandenburg_Tropical Island

Wie sieht es in den Zelten aus?

Im Zelt gibt es eine dicke Stange, einen Rauchmelder und 4 Betten. Decken waren auch schon drin.

In den Regenwaldcamps kann man in Zwei- oder Vier-Bett-Zelten übernachten. Die Bettwäsche, Kopfkissen und Decke sind schon dabei. Der Vater fand die Futonbetten ganz bequem. Die Duschen/Toiletten sind nur wenige Meter entfernt. Tipp: Taschenlampe mitbringen (auch wenn es in der Halle nie stockfinster wird).

Familientipp Brandenburg_Tropical Island

Was gibt es zu essen und zu trinken?

Tropische und exotische Gerichte, asiatisches Essen, Pommes und Schnitzel.

Mit knurrendem Magen muss hier keiner seinen Urlaub verbringen. In den ca. zehn Restaurants, Lounges und Strandbars geht der Tag ab 07.00 Uhr mit Frühstück los und endet um 01.30 Uhr im Palm Beach Steak Restaurant. Angefangen vom tropischen Barbecue über Pasta, Fisch und Chicken Nuggets ist nahezu alles zu haben.

Wie sind die Preise?

Angemessen bis mittel.

Ich vermute mal, dass hier der Vater für den Sohn geantwortet hat. Ich habe ihn natürlich auch noch zu dem Thema befragt und seine Antwort war „angemessen“.

Der Aufenthalt ist komplett bargeldlos. Jeder Besucher erhält ein Armband mit Chip, auf das alle Ausgaben gebucht werden. In Ausgaben-Checkboxen kann man sich jederzeit den aktuellen Stand seiner Kosten anzeigen lassen.

Tropical Island

Was hat Dir am besten gefallen?

Die Sauna, baden, baden, baden und, dass wir in einem Zelt geschlafen haben.

Übernachten kann man in Zelten, Lodges und Zimmern im Tropical Islands. In der Umgebung der Halle gibt es auch einen Campingplatz, Hotels, Ferienwohnunungen und -häuser.

Familientipp Tropical Island (79)

Was hat Deinem Papa am besten gefallen?

Papa hat sich wie im Regenwald gefühlt. Er fand es toll, dass es so warm war, die Sauna hat ihm gefallen und eigentlich alles andere auch.

Der Papa fand v.a. die kurze Anreise, das Sommerfeeling im grauen November und die glücklichen Kinder Klasse.

Würdest Du noch einmal dort hin fahren?

Ja, sehr gerne und dann mit Dir zusammen. 🙂 🙂 🙂

Tropical Islands liegt ca. 60 km südlich von Berlin, direkt an der A 13 Richtung Dresden. Mit der Regionalbahn fährt man bis nach Brand und nimmt von dort einen kostenlosen Shuttle zum Tropical Islands.

Tropical Islands
Trobical-Islands-Allee 1
15910 Krausnick
www.tropical-islands.de

Dass Erik für meinen Blog schreibt wird die Ausnahme bleiben, er ist mir für die Bloggerlaufbahn noch etwas zu jung. Wobei es schon spannend ist, wenn die Kinder das Erlebte aus ihrem Blickwinkel schildern. Lena von family4travel ist mit ihrer Familie gerade für 10 Monate auf Europareise und läßt ihren Sohn auch gelegentlich zu Wort kommen.

Habt Ihr Lust bekommen, von Euren Familienreisen zu erzählen? Dann immer her damit, ich freue mich auf Eure Beiträge, die neue Kategorie friends on tour will schließlich wachsen.

2 Kommentare

  1. Das freut mich, auch bei dir einmal einen Reisebericht aus Kindersicht zu finden! 🙂 Vielen Dank an Erik für den Report.
    Wir waren auch schon im Tropical Islands, zwei Mal. Beim ersten Mal waren wir total fasziniert, fanden alles toll und waren nur von der Rechnung etwas geschockt, da wir uns (im Gegensatz zu gefühlt allen anderen) an die Regel gehalten hatten, keine eigene Verpflegung mitzunehmen und es sich dann doch so läpperte, dass wir dafür auch für ein langes Wochenende ins Ausland hätten fahren können. Beim zweiten Mal hatten wir den Bogen raus, waren aber auf die Ferien angewiesen, und es war dermaßen brechend voll, dass es zumindest den Erwachsenen echt keinen Spaß mehr gemacht hat. Wie war denn der Füllpegel so bei euch? Und der Lärmpegel des Nachts? Es ist jedenfalls ganz sicher ein Erlebnis, und die zweitbeste Saunalandschaft, die ich kenne (und ich kenne einige). 🙂

    Liebe Grüße,
    Lena

    • So wie Du das Tropical Islands beschreibst, habe ich es mir auch vorgestellt und war erst gar nicht traurig, dass ich nicht mitkonnte. Aber meine drei Tester hatten das große Glück, außerhalb der Ferien zwei Tage dort zu verbringen. Es war ganz leer und nachts war es ziemlich ruhig. 🙂 Ich wünsche Euch einen schönen Jahreswechsel. Liebe Grüße von Ines

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.