Allgemein, Athen, Athen, Griechenland, Home, Kos, Reisen mit Kindern, Reisethemen, Reiseziele, Städteurlaub
Kommentare 6

Rien ne va plus ~ nichts geht mehr ~ Athen steht still

Athen_Städtereise

Als wir am Vormittag das Hotel verlassen, können wir die Spannung, die in der Luft liegt, fast körperlich spüren. Die sonst so lebendige Stadt scheint in einen Dornröschenschlaf gefallen zu sein. Die Straßen sind leergefegt, kein hupendes Taxis weit und breit und die wenigen Passanten fallen kaum ins Gewicht. Griechenland befindet sich heute im Generalstreik.

Es ist der 36. Generalstreik seit dem Jahre 2010 und der erste 2016. Was wir sonst nur aus den Nachrichten kennen, erleben wir jetzt live. Athen steht still, nichts geht mehr. Die Fähren bleiben in den Häfen, die Metros in den Depots, der öffentliche Nahverkehr ist komplett lahm gelegt und die ca. 30.000 Athener Taxen sind vollständig aus dem Stadtbild verschwunden. Ärzte, Lehrer, Anwälte, Apotheker, Journalisten, Kleinunternehmer – alle beteiligen sich am Streik. Die Bauern blockieren stundenweise die Nationalstraßen und ihre Zufahrten, die Fluglotsen legen ihre Arbeit nieder und innergriechische Flüge fallen fast vollständig aus. Internationale Flüge werden zwar abgefertigt, aber die Verbindung von der Innenstadt zum Flughafen ist gekappt. Das ist ziemlich übel, denn wir  wollen heute Abend nach Hause fliegen.

Generalstreik – und nun?

Was fangen wir mit dem Tag an? Wir machen uns auf den Weg zum Monastiraki-Platz und wollen erstmal sehen, was machbar ist. In der Nähe des Omonia-Platzes sind viele Straßen gesperrt, an jeder Ecke stehen Polizisten und über uns kreisen Helikopter. Wir hören die Rufe der Demonstranten, die Hauptkundgebungen finden ganz in unserer Nähe am Klafthomonos- und Omonia-Platz statt. Es ist zwar alles ruhig, aber ein leicht komisches Gefühl begleitet uns.

Generalstreik_Athen_2016

Je näher wir den Stadtvierteln Pláka und Thisio kommen, desto entspannter wird es. Der sonst so wuselige Zentralmarkt ist allerdings völlig verwaist.

Zentralmarkt_Athen_zum_Generalstreik geschlossen

Ich hätte nicht gedacht, dass auch die vielen kleinen Touristenshops geschlossen haben, aber alles dicht.

Stadtzentrum Athen_Generalstreik

Auch die Museen sind heute geschlossen, die Akropolis macht da keine Ausnahme. Gut, dass wir gleich am ersten Tag oben waren.

geschlossene Museen_Generalstreik Athen

Athen_Blick auf die Akropolis

Wir bummeln durch das Stadtzentrum und siehe da – in der Haupteinkaufsstraße Ermou haben viele Geschäfte geöffnet. Es sind überwiegend internationale Ketten wie H&M, Zara und Co, doch nach Shoppen steht uns nicht der Sinn. Wir wollen lieber noch einmal in die Altstadt und die Gassen der Plaka erforschen. Zeit haben wir heute genug, alle Ein- und Ausblicke ausgiebig zu genießen. Hier oben, am Fuße der Akropolis, ist alles unverändert. Viele Tavernen sind geöffnet und wir genießen ein letztes Mittagessen in der Sonne.

Athen_mit_Kind

Athen mit Kind_Familienreise

Gasse in der Plaka_Athen

Plaka_Athen

Wir machen das Beste aus dem Tag und letztlich haben wir ja auch Verständnis für den Generalstreik und die Proteste, die sich gegen die 12. Rentenkürzung seit 2010 richten. Wahrscheinlich werden wir zu Hause viel mehr darüber lesen, als wir hier mitbekommen. Ob es wirklich 50.000 Demonstranten waren, ob es zu Ausschreitungen kam, das können wir nicht sagen. Athen zeigt sich heute nur von einer anderen Seite, eigentlich das ganze Land, denn der Generalstreik betrifft ganz Griechenland.

In dem Wissen, einen Transfer zum Flughafen zu haben, können wir auch den letzten Tag weitestgehend genießen und Athen als cooles Städteziel empfehlen. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an das Team des Novotel Athen, das für uns einen privaten Flughafentransfer organisiert hat. Ansonsten hätten wir wohl ziemlich alt ausgesehen.

Hier geht es zu unserem Reisebericht aus Athen: Lasst uns zum Griechen gehen – drei Tage in Athen.


Das könnte Dich auch interessieren:

6 Kommentare

  1. Pingback: Wohin in Griechenland? Ein Fahrplan für die griechische Inseln

  2. Pingback: Ein Städtetrip nach Athen - Reisetipps zwischen Antike und Moderne

  3. Pingback: 75 Städtereisen mit Kindern: Da müsst ihr hin! - Family Escapes

  4. Pingback: Lasst uns zum Griechen gehen – drei Tage in Athen – my family on tour

  5. la fortuna sagt

    Das www weiß mal wieder alles :-). Danke für deinen Lagebericht, aus der Presse gabs diesbezüglich nichts zu erfahren :-(. Is ja bloß ein Generalstreik in einem anderen europäischen Land, boh! Aber sicher abenteuerlich, mal mittendrin zu sein. Nun freu ich mich, bald noch mehr aus/über Athen zu lesen, wir wollen schon lange mal ein paar Tage stop over einplanen… Hoffe, wir hören und sehen uns bald. Kalinichta koukla, taleme

    • Es hätte uns auch kalt erwischt wenn ich nicht am Mittwoch Abend noch einmal auf Twitter die News zu Griechenland gecheckt hätte. Es leben die Sozialen Medien :-). Reisebericht kommt in Kürze, ich gebe Gas. LG, Filakia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.