Einsichten, Home
Kommentare 18

Good bye my family on tour

Familienreiseblog Viermal Fernweh

Good bye my family on tour. Seit deinem Start hast Du schon ein „paar Tage“ auf dem Buckel. Du bist mir richtig ans Herz gewachsen, auch wenn mir der ganze Technikkram einige graue Haare beschert hat. Es heißt, wenn es am schönsten ist, soll man aufhören. 

Aufhören? Daran ist nicht zu denken, denn das Bloggen ist inzwischen viel mehr als nur ein Hobby. Und deshalb gibt es eine Runderneuerung mit neuem Namen, Logo und neuem Outfit. In die Fußstapfen von my family on tour tritt Viermal Fernweh.

Ein Abschied ist auch immer der Anfang von etwas Neuem.

Familienreiseblog Viermal Fernweh

Was geht, was bleibt, was kommt?

Als ich mit dem Bloggen begann, da fand ich die Suche nach einem passenden Namen ganz schön schwer. Viele Domains zum Thema Reisen, v.a. in Verbindung mit Familie, waren schon vergeben. Irgendwann kam ich auf my family on tour und war damit so halbwegs zufrieden. Im vergangenen Jahr tauchte ein neuer Blog mit fast dem gleichen Namen auf. Da war das Namensthema für mich wieder aktuell, denn das fand ich dann doch irgendwie doof. Seitdem hat mich das Thema umgetrieben, mein Blogname war wie ein Pullover, der kratzt. Entweder mit Weichspüler waschen oder entsorgen und neu stricken.

Ich habe mich für die zweite Variante entschieden und bin inzwischen ganz dankbar für den Anstoß, denn der neue Name gefällt mir viel besser. Auch hinter den Kulissen ist viel passiert. Ab sofort hoste ich meinen Blog selbst, das Design ist neu und einige Rubriken überarbeite ich gerade noch. In den letzten Wochen habe ich viel Zeit investiert, um Blogposts und Bildgrößen an das neue Theme anzupassen, meine Social Media-Kanäle umzubenennen und so weiter und so fort …

Ihr als Leser seid nun auch gefragt. Wenn Ihr myfamilyontour.com per E-Mail abonniert habt, dann hört Ihr auf diesem Wege das letzte Mal von mir. Wenn Ihr weiter die neuesten Beiträge lesen wollt, geht auf meinen neuen Blog http://viermalfernweh.de und schickt das ABO noch einmal auf den Weg. (Falls Ihr diesen Beitrag doppelt bekommt, sage ich an dieser Stelle schon SORRY.)

Warum Viermal Fernweh?

Wir sind zu viert und reisen am liebsten als Familie. Unser Reiseverhalten ist allerdings gerade im Wandel. Die Kinder werden größer, gehen schon mal ihre eigenen Wege und unternehmen eigene Reisen. Für uns als Eltern bedeutet das etwas mehr Freiraum und Zeit zu zweit. Ganz egal, wie wir reisen – allein, zu zweit, zu dritt oder alle zusammen. Vom Fernweh getrieben sind wir alle vier, wobei das nicht in der Entfernung zum trauten Heim zu messen ist, sondern eher im umtriebigen Unternehmungsgeist.

Familien Reiseblog Viermal Fernweh

Am Herzstück des Blogs, den Reiseberichten, ändert sich nichts. Was als Hobby-Blog für Freunde und Familie begann, hat sich Stück für Stück weiterentwickelt. Auch mein eigener Anspruch ist gestiegen. Für 2016 wird es einige Kooperationen geben, aber mein Blog bleibt, was er ist. Ein persönlicher Familienreiseblog mit Berichten über unsere Erlebnisse mit dazugehörigen Reisetipps.

Wahrscheinlich wird Google Viermal Fernweh jetzt ignorieren und als Familienreiseblog nicht mehr finden. Na, was soll`s. Viel wichtiger ist mir Eure Meinung. Wie gefällt Euch das neue Blogdesign, das Logo und der Name? Findet Ihr Euch gut zurecht, vermisst Ihr etwas oder funktionieren irgendwelche Links nicht mehr? Ich bin sehr gespannt auf Euer Feedback und stoße mal virtuell mit Euch an, denn ich freue mich gerade wie Bolle ;-).

Das ist Viermal Fernweh

18 Kommentare

  1. Hallo Ines,

    ich schließe mich meinen Vorrednern an. Mich hat es zunächst auch etwas verwirrt, dass ich plötzlich Beiträge eines Blogs sehe, von dem ich noch nie etwas gehört habe, aber meine Neugierde hat dann schnell zur Auflösung geführt. 🙂

    Sehr schön alles, vor allem der neue Name gefällt mir richtig gut.

    Liebe Grüße
    Marc

    • Ines sagt

      Vielen Dank Marc. Ich hatte extra einen Abschiedspost geschrieben, um Verwirrungen zu vermeiden, aber scheinbar hat der gar nicht alle Abonnenten erreicht :-(. Liebe Grüße, Ines

  2. Liebe Ines, puh, was für eine Arbeit, Respekt! Aber es hat sich gelohnt, dein Blog sieht jetzt viel professioneller aus, finde ich. Schön! Den neuen Namen finde ich auch besser, unverwechselbarer. Herzlichen Glückwunsch! 😀

    • Ines sagt

      Das finde ich auch ;-), vielen Dank Stefanie und weiterhin gutes Gelingen beim Umzug und Deinen neuen Projekten. Liebe Grüße, Ines

  3. Liebe Ines,
    eigentlich ist alles schon gesagt, aber auch ich will dir noch „alle Achtung!“ aussprechen für das ReDesign. Ich weiß ja nun selbst, was da für Arbeit drinsteckt. Aber es hat sich gelohnt. Dein neuer alter Blog ist ganz toll geworden! Name und Logo finde ich super.
    Liebe Grüße
    Gela

    • Ines sagt

      Vielen Dank Gela, Du bist ja auch gerade neu designt gestartet und weißt, wie aufwändig das ist. Liebe Grüße, Ines

  4. Deine alte Kollegin Annika sagt

    Hallo Ines,
    ich finde es super. Tolles Logo, schöner, griffiger Name (ehrlich besser als der Alte) und wenn die Posts weiterhin so schön sind wie bisher, bleibe ich treue Leserin.
    Weiter so!

    • Ines sagt

      Da freu ich mich, vielen Dank Annika und liebe Grüße in die „alte Heimat“ ;-). Ines

  5. Ciao Ines!
    viermalfernweh gefällt mir 😊 Ich blogge seit mehr als 8 Jahren und bin seit wenigen Wochen beim dritten Blognamen angelangt (bitte nicht nachahmen). Google braucht ein paar Monate, aber ich habe gerade diese Zeit immer als sehr befreiend empfunden. Das neue Design kann ich vom Smartphone nicht wirklich beurteilen, aber ich schaue es mir morgen auch mal vom Laptop an. Ein Klick und der neue Blog ist ebenfalls im Feed. Ich hoffe, bald nochmals Berichte aus Griechenland lesen zu können!
    LG aus Apulien,
    Claudia

    • Ines sagt

      Dass sich Dein Name geändert hat, habe ich auch erst vor kurzem mitbekommen, gefällt mir ebenfalls. Und efcharisto poli für Dein Feedback. Aus Griechenland kommt in Kürze wieder etwas, bin schon fast auf dem Weg und freue mich riesig. Kali nichta und liebe Grüße. Ines

  6. Jetzt aber… war heute morgen schwer verwirrt, als deine Berichte und Beiträge unter neuem Namen bei fb auftauchten… aber dann löste es sich ja alles schnell auf.
    Mir gefallen dein neuer Name, Logo und Design sehr (hab letzteres doch auch bisher nur auf dem Mobil gesehen, da wir gerade selbst mal wieder unterwegs sind). Bei mir kam übrigens gar keine Mail an (zumindest nicht dieses Mal 😉), aber ich habe den Wandel ja auch so mitbekommen.
    Viel Eefolg für den „Neuanfang“.
    LG aus dem hohen Norden
    Hartmut

    • Ines sagt

      Herzlichen Dank Hartmut, Du warst ja der erste, dem es heute morgen schon aufgefallen ist, das ich den Namen geändert habe ;-). Liebe Grüße in den hohen Norden und viel Spaß mit Eurem coolen Camper. hej, hej Ines

  7. Hallo Ines!

    Puh, so ein komplettes Redesign inklusive neuem Namen klingt extrem anstrengend! Ich finde es schon immer sehr mühsam, nur eine Kleinigkeit bei meinem Blog zu ändern (deswegen mache ich das auch so selten 😉 )
    Aber bei dir ist es wirklich toll geworden. Der neue Name gefällt mir sehr. Und dein Logo … absolut toll! Das finde ich richtig klasse. Total schick und genau angemessen genug verspielt für einen Familienreiseblog.
    Ich wünsche dir weiterhin viel Erfolg und Freude mit deinem neuen, alten Blog.

    Liebe Grüße
    Christin

    • Ines sagt

      Vielen lieben Dank für die Blumen Christin. Ja, das Ganze war ein ziemlicher Brocken und fertig bin ich noch lange nicht. Jetzt habe ich mir ein paar freie Tage verdient und dann blogge ich mal wieder über mein liebstes Griechenland.
      Liebe Grüße nach Hannover. Ines

  8. Ich freue mich sooooo. In den neuen Blognamen habe ich mich direkt verliebt. Das neue Design muss ich mir morgen mal auf dem PC anschauen. Bin gerade nur mobil online.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.