Allgemein, Brandenburg, Deutschland, Einsichten, Home, Reisen mit Kindern, Reisethemen, Reisetipps, Reiseziele
Kommentare 21

Hallo Welt, hier ist Brandenburg. Eine Einladung ins unbekannte Bundesland

Brandenburg Seelodge Kremmen

Kürzlich schlage ich die Tageszeitung auf (ja, ich lese noch Printmedien) und was sehe ich da? Auf Seite 3 prangt in dicken Lettern: „Brandenburg – ein weißes Blatt“. Weißes Blatt? Was soll das denn? Eine repräsentative Umfrage hat ergeben, dass Brandenburg bei den deutschen Nachbarn weniger als wenig bekannt ist.

Nur jeder vierte Befragte hat eine Idee, was Brandenburgs Reiz ausmachen könnte. Oh man, ich dachte, das Thema ist längst durch. Spätestens seit Rainald Grebe über Brandenburg gesungen hat, ist das Bundesland doch in aller Munde. Scheinbar habe ich mich getäuscht.

So kann ich das nicht stehen lassen. Ich muss da dringend für Brandenburg in die Bresche springen. Und ich möchte Euch einladen. Ja genau, Euch. Zum Wandern, Baden, zum Paddeln, zum Essen, auf eine ordentliche Packung Geschichte und Kultur in Brandenburg. Auf geht`s.

Naturparadies Brandenburg

Rainald Grebe singt in seiner Brandenburg-Hymne: „Es gibt Länder, wo was los ist und es gibt Brandenburg …“. Gut so, dass hier „nichts“ los ist, denn das macht Brandenburg aus. Das Wertvolle sind die Ruhe, die abwechslungsreiche Natur und Schönheit der Landschaft. Und das Ganze könnt Ihr größtenteils noch ungestört genießen.

Zu den beliebtesten Brandenburger Landschaften gehören die Uckermark, das Ruppiner Seenland, die Schorfheide, das Odertal, der Fläming, das Havelland, der Spreewald und so geht es weiter. Jede dieser Regionen ist herrlich und jede ist anders. Ihr findet in Brandenburg dichte Wälder, weite Heidegebiete, Moore, Bachtäler, Seen, Flusslandschaften und sanfte Hügel. Wanderer, Wassersportler, Radfahrer und Stadtflüchtige sind hier goldrichtig.

Und weil die Natur so großartig ist, ist ein Drittel der Brandenburger Landesfläche durch 11 Naturparks, drei Biosphärenreservate und einen Nationalpark geschützt.

Brandenburg Natur

Brandenburg Tipps

Wanderung Briesetal, Naturerlebnis bei Berlin

Briesetal, Ausflugstipp für Familien

Brandenburg hat das meiste Wasser

Na gut, Mecklenburg hat die Ostsee, aber ansonsten ist Brandenburg ganz vorne, wenn es ums Wasser geht. Mit über 3000 Seen, zig Flüssen, Kanälen und Fließen ist Brandenburg die Nummer eins der Bundesländer in punkto Wasserreichtum.

Den einen oder anderen der 3000 Seen habt Ihr vielleicht schon eimal gehört: Oberuckersee, Parsteiner See, Schwielochsee, Lehnitzsee, Helenesee, Stechlinsee, Liepnitzsee, Ruppiner See, Scharmützelsee …  Hier könnt Ihr nach Herzenslust Schwimmen, Plantschen, Paddeln, durch Kanäle gleiten oder mit einem Hausboot durch die Botanik schippern (ganz ohne Führerschein).

Brandenburg Hausboot

Brandenburg Seen, Schwante

Brandenburg Uckermark Lychen

Brandenburg See Kremmen Seelodge

Brandenburg hat einen Urwald (mindestens)

Glaubt Ihr nicht? Dann fahrt nach Rheinsberg, steigt in ein Kajak und fahrt den Rheinsberger Rhin hinunter. Relativ schnell werdet Ihr vom Wald verschluckt, bleibt an Bäumen und Gestrüpp hängen, die den Weg versperren, verhakt Euch an die Wurzeln des Ufers. Die Strömung ist schnell, der Wasserlauf kurvenreich. Die Strecke von Rheinsberg nach Zippelsförde ist anspruchsvoll, macht Spaß und ist etwas Besonderes. Dieses wilde Stück Natur mit mangrovenartigem Uferbewuchs und totem Gehölz hat tatsächlich etwas von einem Urwald, einem brandenburgischen eben.

Paddeln_mit_Kind_Rhintour

Paddeln Brandenburg Rhintour

Zum Beweisartikel der Urwald-Paddeltour geht es hier entlang.
Rheinsberger Rhin – Paddeltour

Der Spreewald – Heimat der Gurken

Der Spreewald gehört eigentlich in die Rubrik Wasser, hat sich aufgrund seiner Einzigartigkeit für einen Extrapunkt qualifiziert. Flüsse, Wasserarme, Kanäle – soweit das Auge reicht. Das Wasserlabyrinth des Spreewaldes gehört zum UNESCO-Biosphärenreservat und erstreckt sich über eine Länge von 1.000 Kilometern. Am besten lernt Ihr die malerische Gegend beim Paddeln,  Radfahren oder klassisch mit einem Spreewaldkahn kennen. Motorboote sind hier übrigens verboten. 🙂

Gurken gehören zum Spreewald wie Tzaziki zu Griechenland. Das Spreewälder Gemüse gibt es in vielen Variationen: als Essig-, Salz-, Gewürz-, Senf-, Dillgurken usw. Wenn Ihr im Spreewald seid, probiert auf jeden Fall Spreewaldgurken und Pellkartoffeln mit Quark + frischem Leinöl).

Auf dem 260 Kilometer langen Gurkenradweg könnt Ihr den Spreewald auf dem Landweg kennen lernen. Ihr folgt einfach immer der radelnden Gurke.

Spreewald

Spreewald Gurkenstand

Spreewald Kahnfahrt

Rush hour im Spreewald

Brandenburg hat die größten Vögel

Brandenburg hat Vögel ohne Ende und zwar die ganz großen. Das Dörfchen Rühstädt in der Prignitz hat die höchste Storchendichte Deutschlands, scheinbar auch in Europa, denn Rühstädt ist jetzt offiziell „Europäisches Storchendorf“. 40 Nester gibt es, da klappert´s ordentlich von den Dächern.

Linum ist die Nummer zwei, wenn es um Störche geht, aber die Nummer eins in der Kranich-Beobachtung. Im Herbst rasten hunderttausende Kraniche im Rhinluch, einem riesigen Sumpf- und Feuchtgebiet. Es liegt bei Linum und gehört zu Europas größten Rastplätzen. Im letzten Jahr sollen 60.000 Kraniche auf der Durchreise gewesen sein.

Storchendorf Linum

Zeit der Störche – Ausflugstipp für Brandenburg

Brandenburg hoch hinaus

Mein persönlicher Liebling des Flämings ist der Baumkronenpfad, der über die Wipfel des Waldes und quer über das Gelände der Beelitzer Heilstätten führt. Der heutige lost place war einst Lungenheilanstalt, russisches Militärhospital, Zufluchtsort Erich Honeckers und Drehort für Hollywoodstreifen. Eine Führung über das Gelände kann ich Euch empfehlen, dann seht Ihr die Heilstätten auch von innen und Ihr erfahrt `ne Menge über die spannende Geschichte.

Baumkronenpfad Brandenburg

Beelitz Heilstätten

Baumkronenpfad Beelitz Heilstätten Brandenburg

Noch ein paar wahllose Fakten über Brandenburg

Der Weihnachtsmann wohnt in Brandenburg. Von seinem Büro in Himmelpfort beantwortet er jedes Jahr Post aus aller Welt. Schreibt ihm oder besucht ihn, die Adresse und alles weitere findet Ihr hier: Die Weihnachtspostfiliale in Himmelpfort.

Brandenburg ist großartig für Familien, super Tipps für Unternehmungen mit Kindern sind nur einen Klick entfernt. In Brandenburg gibt es eine Südsee mit Dach, das Tropical Island. Die längste Skate-Strecke Europas liegt im Fläming und ist 230 Kilometer lang. In Brandenburg gibt es Wölfe, Elche, Ihr könnt mit Pinguinen schwimmen oder mit Eseln wandern.
Kluge Köpfe und Feingeister wie Fontane, Kleist, Schinkel, Brecht, Fürst von Pückler kommen aus Brandenburg oder haben hier gelebt. Mehr als 500 Schlösser, Burgen und Herrenhöfe gibt es hier. Zu den bekanntesten gehören das Schloss Sanssouci, Rheinsberg und Neuhardenberg. Brandenburg ist frisch und lecker, sogar Promis züchten hier Rinder und der Kapitän der Köche Nationalmannschaft kocht in Neuruppin.

Brandenburg in Bildern

Schloss Neuhardenberg

Brandenburg

Potsdam Holländisches Viertel

Potsdam

Brandenburg Schloß Neuhardenberg

Briesetal Waldschule

Linum Brandenburg

Selbstredend, dass dieser kleine Beitrag keinen Anspruch auf Vollständigkeit erhebt, es gibt noch so viel mehr in Brandenburg.  Und genau deshalb muss ich jetzt los, Brandenburg erkunden. Bis bald.

Wie sieht es denn auf Eurer Landkarte aus? Kennt Ihr Brandenburg? Was könnt Ihr empfehlen? Oder ist Brandenburg für Euch noch ein weißes Blatt? Dann kommt her und seht es Euch an. Erzählt es vor allem weiter, damit Brandenburg kein weißes Blatt mehr ist.


Mit einem Klick landet Ihr auf den Seiten meiner Bloggerkollegen mit wunderbaren Brandenburgtipps

 

Mein Sommermärchen: Hausboot Urlaub in Brandenburg auf dem BunBo

Lieber Lychen, lieber langsam: Entschleunigung in der Uckermark

Übernachten im Tropical Island: Familienurlaub ganz kompakt

Neuruppin: Landpartie mit Spitzenkoch

Bad Belzig {Auf Erkundungstour in der Heimat}

Klettern über Wildschweinen im Barnim

 


Ihr könnt den Beitrag nach Herzenslust teilen, liken und kommentieren, davon hat auch Brandenburg etwas. 🙂

21 Kommentare

  1. Liebe Ines,
    vielen Dank für den tollen Artikel! Brandenburg hat so viel zu bieten und wird ganz zu unrecht immer wieder vergessen. Ich propagiere ja schon jahrelang meine Brandenburgliebe und freue mich immer, wenn Brandenburgtipps geteilt werden <3 Hier ist es schließlich echt schön!

    • Ines sagt

      Vielen Dank Laura, dann lass uns dran bleiben und Brandenburg bekannter machen. 😀 liebe Grüße, Ines

  2. Ein toller Beitrag, Ines. Gleich mal abgespeichert, um wieder hervorgeholt zu werden, wenn ich endlich, endlich, endlich mal in der Freizeit nach Brandenburg komme. Ich kenne es nur vom Arbeiten; und da kriegt man ja eigentlich sowieso nichts mit. Liebe Grüße, Stefanie

    • Ines sagt

      Vielen Dank Stefanie, das freut mich. 😀 In welcher Gegend Brandenburgs bist Du denn beruflich unterwegs? Liebe Grüße, Ines

  3. Psssssssst, nix verraten, sonst wird es hier noch so voll wie anderswo 😉

    Danke fürs Verlinken, liebe Ines!

  4. Anne sagt

    Hallo Ines, den Beitrag solltest Du tatsächlich an die Zeitung schicken,vonwegen „weißes Blatt“1 Fehler. LG Anne

    • Ines sagt

      Die Zeitung hat ja gar nichts damit zu tun. Sie hat ja nur das Ergebnis der Befragung bei den deutschen Nachbarbundesländern abgedruckt. Deshalb ran an die Basis und in der Republik erzählen, wie schön es hier ist. Liebe Grüße, Ines

  5. Oh je, Brandenburg = ein weißes Blatt? Dann aber das Schönste, das ich kenne. Ich liebe Brandenburg! Als ich Mitte der 90er nach Berlin zog, wollte ich zwar in der Großstadt leben, aber schnell faszinierte mich auch das Umland und brachte mich wieder ein Stück zurück zur Natur. Ich bin inzwischen fast jedes Wochenende „draußen“ und genieße genau das, was man wohl mit dem „weißen Blatt“ meint. Hier findet man seine Ruhe und kann Auftanken, ohne in die Ferne schweifen zu müssen. Inzwischen haben dies aber auch viele Berliner erkannt. Denn B-Autokennzeichen findet man vor allem in der Uckermark vor jedem zweiten Haus und auf den Straßen.

    • Ines sagt

      So fing es bei uns auch an. Wir sind jedes Wochenende rausgefahren und irgendwann haben wir uns im Berliner Norden, kurz hinter der Stadtgrenze, niedergelassen. Ich arbeite in Berlin und habe damit meine Portion urbanes Leben. Wenn ich aus dem quirligen Friedrichshain komme, genieße die Ruhe hier draußen. Liebe Grüße, Ines

  6. Coole Initiative! Hoffe du schickst das auch an die Zeitung mit dem „weißen Blatt“! Mich schockiert es tatsächlich auch, dass wir mit unserem Bundesland noch immer „unter ferner liefen“ auftauchen. Puh, trotz Tourismuspreisen und aller Marketingbemühung von Spezialisten, die uns aus den bekannteren BL’s zur Seite gesprungen sind… Der Mentalität fehlt wohl das spezifische Gastgeber-Gen, das wird noch ein bisschen brauchen bis zum nächsten Evolutionssprung… aber die Hardware kann sich sehen und fühlen lassen, der Anfang ist längst gemacht, schön dass du’s nochmal gesagt hast :-)!!! Sind gerade erst von 3Tagen Brandenburg zurückgekehrt…
    Deine A.

    • Ines sagt

      Danke für die Blumen 🙂 Die Befragung wurde vom Land selbst in Auftrag gegeben, das Ergebnis ist bekannt.
      Aber nun sind wir ja auf einem guten Weg. 🙂 Liebe Grüße, Ines

  7. Oh, Brandenburg hat noch viel mehr. Das großartige Buckow in der Märkischen Schweiz mit dem glasklaren Schermützelsee, die Einsamkeit an der Oder mit Blick auf Polen und den unglaublichen Wandel einer Landschaft in der Lausitz.

    Der Wilde Westen war gestern, hier kommt der Wilde Osten!

    Liebst Britta

    • Ines sagt

      An der polnischen Grenze und in Buckow waren wir vor einiger Zeit. Beides sehr schön, die Märkische Schweiz ist ja eher Dein Revier 😉 Die Lausitz kenne ich leider noch viel zu wenig, kommt noch.
      Liebe Grüße aus dem wilden Osten. Ines

  8. Funk Alexandra sagt

    Und: Der Baumwipfelpfad in Bad Wildbad ist auch klasse! Mitten im Schwarzwald.

  9. Funk Alexandra sagt

    Hallo Ines,
    ich schreibe es mir aufs Blatt. Sieht super aus. Ab nächsten Jahr (Einschulung) sind wir sowieso auf der Suche nach Urlaubszielen in der relativen Nähe.
    Grüße aus Baden-Württemberg
    Alexandra

    • Ines sagt

      Dann seid für die nächsten Ferien willkommen :-). Ihr könnt natürlich jederzeit hier vorbeischauen, vielleicht findet Ihr Inspiration. Oder bei meinen Bloggerkollegen, die haben auch wunderbare Empfehlungen. Herzliche Grüße ins schöne Baden-Württemberg. Ines

  10. Obwohl mir manchmal die Berge fehlen, bin ich total gern in Brandenburg zu Hause. Es ist so verdammt schön! Das viele Wasser, die urigen Wälder, die Nähe zu Berlin und zur Ostsee.

    Und was kaum jemand weiß: Brandenburg zählt wegen des vielen Wassers zu den weltweit besten Revieren für Steckensegler. Ich bin keiner, aber ich denken in dieser Szene wird das weiße Blatt recht bekannt sein.

    Wir Brandenburger Blogger sollten uns mal zusammentun und einen Karte erstellen: „Das geile Brandenburg, nix los und deshalb schön!“ 😀

    Viele Grüße
    Marc

    • Ines sagt

      Das ist eine super Idee mit dem „geilen Brandenburg …“, das können wir beim nächsten Treffen gern vertiefen. 🙂
      Liebe Grüße in die Berge, bis bald. Ines
      PS: Was genau ist Steckensegeln, das habe ich noch nie gehört.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.