Allgemein, Brandenburg, Deutschland, Home, Reisethemen, Reisetipps, Reiseziele, Zeit zu zweit
Kommentare 13

Spreewald im Winter – Seelentröster in der dunklen Jahreszeit

Spreewald im Winter

Ich kann es drehen und wenden wie ich will. Der Winter in Deutschland ist einfach doof. Meistens kommt er grau, dunkel und nass daher. Ich mag den Winter nicht mehr, zumindest im Berliner Raum, denn von Winterfreuden mit Schnee und zugefrorenen Seen können wir hier meistens nur träumen. 

Aber was tun, um nicht trübsinnig zu werden. Vier Monate nach Südostasien flüchten? Das wäre eine Möglichkeit, scheitert aber an der Schulpflicht der Kinder und mein Arbeitgeber würde mir evtl. einen Vogel zeigen. Da bleibt nur eins. Das Beste draus machen und kleine Seelentröster suchen. Schöne Orte, die glücklich machen und die Seele streicheln.

So einen Ort habe ich vor kurzem gefunden. Der Tourismusverband Spreewald hat mich eingeladen, den winterlichen Spreewald kennenzulernen. Ich gebe zu, von allein wäre ich nicht darauf gekommen, denn diese einzigartige Wasserlandschaft war für mich ein klassisches Schön-Wetter-Ziel. Bis jetzt.

Im Winter ist der Spreewald genau das, was jetzt gern hygge oder lågom genannt wird. Für mich ist er einfach urgemütlich.

Mein kleiner Hygge-Guide für den Spreewald

#Kahnfahren im Winter

Eine Fahrt mit dem Spreewaldkahn gehört zum Spreewald wie der Michel zu Hamburg. Das ist auch im Winter so.
Wir starten unsere Kahnfahrt am Großen Hafen in Lübbenau. Es ist ein grauer, kühler Tag. Unter der Wolldecke bleibt es kuschelig und der Glühwein heizt von innen. Mehr braucht es nicht, um in den Genießer-Modus zu schalten. Wie malerisch muss es erst sein, wenn Schnee liegt.

Unser Spreewaldkapitän unterhält uns mit witzigen Anekdoten und weiß zu jedem Haus, zu jedem Kanal etwas zu sagen. Ein echtes Urgestein. Wir halten für einen klassischen Spreewald-Snack. Gewürz-, Knoblauch- und Senfgurken wandern vom Festland auf den Kahn. Yummi.

Spreewald Winter KahnfahrtSpreewald Kahnfahrt im WinterSpreewald Müllabfuhr übers wasser

Einige der Häuser sind nur mit dem Boot erreichbar. Auch die Post, Müllabfuhr und wahrscheinlich sogar DHL kommen übers Wasser, denn anders geht es nicht.

Im Winter gibt es noch weitere Spezial-Kahnfahrten, z.B. die Kamin Kahnfahrt. Mitten auf dem Kahn steht ein gläsernen Kamin, in dem das Feuer knistert und wohlige Wärme verströmt. Abfahrt ist an der Pension „Zum Schlangenkönig“ in Burg.

Zur Spreewaldweihnacht könnt Ihr mit dem Kahn zwischen den beiden Weihnachtsmärkten in Lübbenau und dem Freilandmuseum Lehde pendeln. Mit an Bord sind Wichtel, die weihnachtliche Geschichten erzählen. Nun ist ja Weihnachten gerade vorbei, aber vielleicht merkt Ihr Euch die Adventszeit im Spreewald für 2018 schon vor, sind ja nur noch 10 Monate. spreewald-weihnacht.de

#Eine winterliche Kanutour

Da wir schon auf dem Wasser sind, gleich die nächste Empfehlung – eine winterliche Paddeltour. Gibt es etwas Schöneres, als geräuschlos durch die Natur zu gleiten, wenn der Spreewald Winterschlaf hält. Diese Paddeltour ist mein Spreewald-Winter-Liebling.
Den ausführlichen Bericht dazu könnt Ihr hier nachlesen: Winterliche Paddeltour durch den Spreewald

Spreewald Kanutour im Herbst und Winter

#Gute Laune beim Shoppen mit der Bürgermeisterin

Das Kontrastprogramm zur ruhigen Wasserlandschaft ist die Erlebnisführung „Shoppen mit der Bürgermeisterin“ im Spreewald-Museum. Die umtriebige, quirlige Gattin des Lübbenauer Bürgermeisters entführt uns ins 19. Jahrhundert. Sie zeigt nicht nur historische Geschäfte und Werkstätten, sie kramt in Schubladen, verrät kleine Geheimnisse und verführt uns mit Gurkenlikör.

Spreewald-Museum Erlebnisführung

Spreewald Museum Lübbenau
Topfmarkt 12
03222 Lübbenau (Spreewald)

#Spreewald kulinarisch

Woran denkt Ihr als erstes, wenn es ums Essen im Spreewald geht? Wahrscheinlich an Gurken oder Leinöl? Das ist richtig, schließlich sind das die Exportschlager und ich bin mit einer ordentlichen Gurkenausstattung nach Hause gefahren.

Ich probiere auch gern Neues und befolge die Tipps Einheimischer, aber Leinöl mit Brot und Zucker war dann definitiv nichts für mich. Da bleibe ich lieber klassisch bei Kartoffeln mit Leinöl und Quark. Oder ich lasse mich gern noch einmal so richtig verwöhnen. Zum Beispiel im Schloss Lübbenau oder im Veranda-Restaurant des Strandhauses in Lübben. Beide Restaurants gehören zur gehobenen Kategorie und haben mich kulinarisch verführt.

Wer gut isst, muss gut trinken. Dafür empfehle ich Euch das Brauhaus des SPREEWALDRESORTS „Seinerzeit“. Ich selbst bin gar keine Biertrinkerin, habe bei einer Führung aber drei Sorten des hausgemachten Biers probiert. Das war erstaunlich lecker (gar nicht so bitter) und muss für echte Bierfans der Himmel auf Erden sein.

Brauhaus Seinerzeit Schlepzig Brauhaus Seinerzeit Schlepzig, Bierverkostung

Wo bekommt man eigentlich die besten Gurken im Spreewald? Vielleicht gibt es diesen einen Tipp gar nicht. Falls doch, dann verratet mir doch bitte wo. Ich sage es garantiert nicht weiter.

Spreewald Gurken Paule

Bei Gurken Paule in Lübben gibt es eine große Auswahl.

Mehr Kulinarisches aus dem Spreewald gibt es bei meiner Bloggerkollegin Sabine, die in der Kräutermanufaktur Burg einen Kochkurs mit Spreewälder Wildkräutern genießen durfte. Kochen im Spreewald

#Hyggelig Schlafen im Spreewald

Meine drei Hoteltipps für ein hyggeliges Spreewald-Wochenende sind die Pension  „Zum Schlangenkönig“ in Burg, das STRANDHAUS Boutique Resort & Spa in Lübben und SPREEWALDRESORT „Seinerzeit“ in Schlepzig.

Pension „Zum Schlangenkönig“

Die Pension „Zum Schlangenkönig“ würde ich wählen, wenn ich mit meiner Familie wieder in den Spreewald fahre. Durch die direkte Lage am Fließ, kann man von der hauseigenen Anlegestelle mit dem Kahn oder Kanu losschippern. Wieder zurück, ist die hoteleigene Sauna der ideale Ort, sich wieder aufzuwärmen.

Neben Doppelzimmern und Suiten sind die urgemütlichen Ferienwohnungen mit offener Küche und Kamin bestens für Familien geeignet.

Spreewald Pension zum Schlangenkönig Burg

Pension „Zum Schlangenkönig“
Waldschlösschenstraße 14
03096 Burg (Spreewald)

Für ein kuscheliges Spreewald-Wochenende nur mit meinem Herzensmann könnte ich mich nur schwer zwischen den beiden folgenden Hotels entscheiden.

STRANDHAUS Boutique Resort & Spa

Es ist Liebe auf den ersten Blick, als ich das STRANDHAUS Boutique Resort & Spa in Lübben betrete. Der Einrichtungsmix – modern, natürlich, reduziert – strahlt absolute Harmonie aus. Die Zimmer sind mit viel Liebe zum Detail, geräumig, hell und stilvoll eingerichtet. Diese Wohlfühl-Atmosphäre zieht sich durch das ganze Haus, egal, ob ich in der Lobby, im Veranda-Restaurant oder in der Kamin-Lounge bin.

Spreewald Strandhaus LübbenStrandhaus LübbenStrandhaus Lübben Spreewald

Im Hotelprospekt steht, dass das STRANDHAUS SPA ein Ort der Schönheit, Entspannung und des Wohlbefindens ist. Besser kann ich es auch nicht sagen. Am liebsten hätte ich mich sofort in eine der Panorama-Bio-Saunen oder einen Ruhewürfeln zurückgezogen. Dieser Ort ist genau der Richtige für ein romantisches Wochenende.

STRANDHAUS Boutique Resort & Spa
Ernst-von Houwald-Damm 16
15907 Lübben (Spreewald)

SPREEWALDRESORT „Seinerzeit“

Die Gemütlichkeit ist hier sofort zu spüren. Wer an diesem nasskalten Novembertag das Seinerzeit betritt, fühlt sich sofort zu Hause. Im Kamin prasselt das Feuer, die großen Kristalllüster verströmen warmes Licht.
Hier gefallen mir besonders der gemütliche Landhausstil und die große Auswahl verschiedener Übernachtungsmöglichkeiten. Von normalen Doppelzimmern über SPA-, Familien- und Junior-Suieten bis zu Deluxe-Suieten mit eigenem Kamin, findet hier jeder die richtige Kategorie für seine Wünsche.

Falls Ihr noch auf der Suche nach einem ausgefallenen Ort für Eure Hochzeit seid, wie wäre es mit einer Trauung im Weidendom? Der steht im Garten des Seinerzeit. Das Brautpaar kann per Kahn anreisen, eine Anlegestelle befindet sich auch gleich vor der Haustür.

Spreewaldresort Seinerzeit SchlepzigSpreewaldresort SeinerzeitSpreewaldresort Seinerzeit Weidendom

SPREEWALDRESORT „Seinerzeit“
Dorfstraße 53
15910 Schlepzig

#Burger Hofbrennerei – Wärme von innen

Ich bin weder Schnaps- noch Whiskytrinkerin, in der Burger Hofbrennerei besteht die Gefahr, es zu werden. Der kleine Familienbetrieb brennt Whisky, Liköre, Obstgeister und -brände. Bei der Verkostung komme ich auf den Geschmack. Likör aus grünen Walnüssen,  Waldhimbeergeist oder Mirabellenbrand, das klingt nicht nur gut, es ist auch lecker und wärmt so herrlich von innen. Mein Favorit ist der Johannisbeer-Likör.

Der Hit des Hauses ist der Single-Malt-Whiskey „Der Kolonist“, der auf der „Germany`s Best Whisky Awards 2015“ mit  Bronze ausgezeichnet wurde.

Burger Hofbrennerei

Burger Hofbrennerei
Schwarze Ecke 21
03096 Burg (Spreewald)

#Entspannung to go

Zu guter Letzt habe ich noch einen Tipp für die Entspannung zwischendurch. In der Salzgrotte in Burg könnt Ihr Eure Akkus in 45 Minuten wieder aufladen. Der Raum ist einer Höhle nachempfunden und hat ein salziges Klima (wie am Meer bzw. einem Salzstollen). Das ist wohltuend für die Atemwege und hilft gegen Allergien.
Ich kuschle mich in meine Wolldecke und versuche, mich zu entspannen. Bei sanfter Musik bin ich normalerweise sofort relaxt. Hier will es erst partout nicht klappen, vielleicht zu viele Eindrücke des Tages? Meine Nachbarin schnuffelt schon friedlich und irgendwann klappt es auch bei mir.

sana per salis – Salzgrotte Burg
Lindenstraße 9
03096 Burg (Spreewald)

Wir können weder das Wetter noch die Dunkelheit im deutschen Winter ändern. Aber es gibt ein paar Heilmittel gegen den Winterblues. Zum Beispiel ein kuscheliges Wochenende im Spreewald. Ich war so begeistert, dass ich spontan eine Nacht länger geblieben bin. Wie sieht es bei Euch aus, habt Ihr hyggelige Tipps für den Winter?


Spreewald-Tipps zum Weiterlesen

  • Angebote und Termine für den Spreewald-Winter findet Ihr auf spreewald.de
  • Steffi von Wohlfühlkost kommt aus dem schönen Spreewald. Ihre Tipps findet Ihr hier.
  • Und noch eine Liebeserklärung an den wunderbaren Spreewald von Dani auf wecyclebrandenburg

Offenlegung: Ich wurde vom Tourismusverband Spreewald im Rahmen einer Pressereise eingeladen. Herzlichen Dank dafür. Meine Meinung bleibt davon unberührt. Ob mit oder ohne Einladung, der Spreewald begeistert mich jedes Mal aufs Neue. 

13 Kommentare

  1. Die Kahnfahrt mit Kamin würde mich ja reizen! Und anschließend dann in die Sauna. Danke für die Inspiration! Ich war bisher nur im Sommer im Spreewald – zur kalten Jahreszeit ist es bestimmt auch viel leerer. Toll!

    • Ines sagt

      Du hast das leckere Essen vergessen Julia, das gehört auch noch auf Deine Spreewald-to-do-liste.
      Liebe Grüße, Ines

  2. Liebe Ines,
    das sind aber tolle Tipps für den Spreewald! Und ich dachte, ich kenne den schon ganz gut. Mit ein bisschen Abwechslung, Genießermomenten und Wellness wird der Winter wirklich erträglicher.
    Liebe Grüße
    Gela

    • Ines sagt

      Lieben Dank Gela 🙂 Solange sich der Winter von dieser doofen Seite zeigt, müsste man eigentlich alle zwei Wochen so ein schönes Wochenende erleben. (Mindestens!)
      Liebe Grüße, Ines

  3. Anne sagt

    Bei den Bildern möchte man tatsächlich im Ruhewürfel kuscheln oder am Kamin sitzen.Ich kann mich erinnern,der Spreewald war früher ein reines Rentnerausflugsziel aber bei den heutigen Angeboten,super.

  4. Ja, es nützt nix…. man muß das Beste aus dieser usseligen Zeit machen. Früher bin ich auch immer geflüchtet, aber nun hängen wir noch die nächsten 12 Schuljahre im nasskalten Winter fest. In das Strandhaus hätte ich mich auch sofort verknallt. Und ich freu mich immer, wenn sich vermeintliche Rentnerziele so mausern und plötzlich angesagt sind. Leider gibt es so viele Ecken in Deutschland, wo es immer schlimmer statt besser wird. Gerade erst wieder am Wochenende am Rhein erleben müssen. In manchen Dörfern habe ich mich glatt in Rumänien gewähnt. :/ LG, Nadine

    • Ines sagt

      Das klingt schlimm, die nächsten 12 Schuljahre 🙁 Aber hier ist das auch nicht anders. Im Strandhaus habe ich tatsächlich an Dich gedacht, das wäre genau Dein Ding. Und vielleicht habt Ihr in diesem Jahr noch ein paar Tage unverplant und kommt in den Spreewald. Der Sommer ist auch wunderschön, nur wärmer und voller 😉
      Liebe Grüße, Ines

    • Ines sagt

      Ja, das wars. Ich freue mich auf ein Wiedersehen. Im März in Berlin?
      Liebe Grüße, Ines

  5. Hat sich ja mächtig gemausert, der „olle Rentnerspreewald“ ;-). Schön, wenn es eine brandenburgische Region mal schafft, sich neu zu erfinden und die Zeichen der Zeit zu deuten!
    Die Hotel-, Wellness- und Gastrotipps haben Klasse, da macht ne Pressereise richtig Sinn, sonst hätt ich’s nie erfahren! Danke dir für’s weitersagen!
    Winterschlaf, du kannst kommen, bring mich nur vorher in so’nen Ruhewürfel 🙂
    Liebe Gruss, deine A.

    • Ines sagt

      Nicht wahr, so schön ist Brandenburg. Überall liegen kleine Perlen. Man muss sie einfach nur finden. Liebe Grüße, Ines

  6. Pingback: Hier ist Brandenburg und eine Einladung ins unbekannte Bundesland

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.