Berlin, Einsichten, Home
Kommentare 6

Fernweh unterm Funkturm

ITB 2014

Es ist der  7. März 2014 und schon wieder ist ein Jahr um. Vom 5. – 9. März trifft sich die Welt unter dem Berliner Funkturm. 10.000 Aussteller aus 180 Ländern locken mit Fernweh, Exotik und fremden Welten.

Das Partnerland 2014 ist in diesem Jahr Mexico, das sich mit Kunst, Kultur, Musik und Tanz präsentiert. Der Stand war mir einen Besuch wert, denn da kommen Erinnerungen auf. Zum einen an Oscar, meinen mexikanischen Freund, den ich 1983 in Minsk kennenlernte – was für eine Verbindung, hinter dem eisernen Vorhang. Und zum zweiten einen Backpackerurlaub im Jahre 2000. Ja, ja, lang ist`s her, schnief.

Mexico_ITB 2014

Aus 2 geplanten ITB-Tagen ist einer geworden, manche Dinge hat man einfach nicht selbst in der Hand. Also habe ich mich in 8 Stunden von Griechenland in Halle 2 bis nach Vietnam in Halle 26 vorgearbeitet.

ITB 2014 Familienurlaub

Mein Focus war, spannende Angebote zum Thema Familienreisen zu finden und unsere Ideen für den Sommerurlaub zu vertiefen. Aber ich bin ja nur der Ideenbringer, entschieden wird ganz demokratisch im Familienrat. Und da ich in wenigen Tagen mit einem neuen Job starte, werden es wohl in diesem Jahr wohl nur wenige Auslandsreisen sein, dafür aber mehr Kurztrips und Ausflüge ins Berliner Umland. Also habe ich mich v.a. in der Berlin/Brandenburg-Halle ausführlich umgesehen und mich mit Katalogen und Flyern eingedeckt, die ich in den nächsten Tagen durcharbeiten werde.

ITB Berlin Familienangebote

Nach gut acht Stunden war bei mir die Luft raus. Nach vielen tollen Begegnungen und Gesprächen war ich müde, wollte frische Luft, die Füße taten weh. Aber einen Termin hatte ich noch. Mein erstes Reisebloggertreffen am Tirol-Stand. Mit letzter Kraft kam ich dort an, kannte niemanden und dachte, ich verschwinde nach ein paar Minuten wieder. Doch es kam anders, ich lernte in kurzer Zeit Manuela kennen, die einen interessanten Lauf-Reiseblog schreibt und Madlen, die auf puriy, v.a. über spannende Reisen nach Südamerika schreibt.

Vergessen war die Müdigkeit und die platten Füße, wir haben uns ausgetauscht und teilen neben unserer Reisefreude auch noch die große Sympathie zu Mecklenburg-Vorpommern. Die Tirol-Werbung verwöhnte uns mit österreichischen Leckereien, Almdudler und Weinchen. Vielen Dank an dieser Stelle. Und zum Abschluss gab es noch diese grandiose Ansicht des Funkturms.

ITB 2014_Funkturm

Danke ITB, danke Welt, es war schön bei DIR, bis zum nächsten Jahr.

Morgen haben Privatbesucher ein letztes Mal die Gelegenheit, die Highlights der Reisewelt zu erleben. Einen Überblick findet ihr hier. Unter der Rubrik „ITB für Kinder“ gibt es zahlreiche Angebote für die kleinen Reisefreunde. Für Kinder unter 14 Jahren ist der Eintritt übrigens kostenfrei. Der normale Ticketpreis für Erwachsene ist 14,50 EUR, wenn ihr online bucht, dann 12.00 EUR.

6 Kommentare

  1. Pingback: Hinterm Horizont geht`s weiter – Mein Rückblick auf 25 Jahre Reisefreiheit | my family on tour

  2. Manu sagt

    Vielen lieben Dank für die nette Erwähnung! Allerdings ist mein Name Manuela und nicht Martina 🙂

  3. Ah, schade, dass du nicht zu unserer Familienreiseblogger-Runde gestoßen bist. Wir saßen ganz hinten links in der Ecke. Nächstes Mal!

    Viele Grüße,
    Lena

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.