Allgemein, Einsichten, Home, Reisen mit Kindern, Reisetipps, Reiseziele
Kommentare 24

Liegt uns die Welt noch zu Füßen? Wohin als Familie reisen?

sichere-reiseziele-fuer-familien

Die Herbstferien sind vorbei und für viele beginnt die Urlaubsplanung 2017. Doch wohin können wir noch reisen? Es ist unruhig geworden in der Welt. Jeden Tag neue Bilder von Anschlägen, Unruhen und Naturkatastrophen. Tunesien, Ägypten, Türkei, Thailand, Brüssel, Nizza, die Liste wird immer länger. Und jetzt noch das USA-Wahlergebnis, das mit Sicherheit großen Einfluss auf die Urlaubsplanung vieler hat.

Nicht zu reisen ist für mich keine Lösung. Kann man den Unfrieden in der Welt nicht irgendwo anhalten? Wo ist die Reset-Taste? Alles auf Anfang, alles auf friedlich. Ich will nicht ängstlich sein, aber auch nicht leichtsinnig. Familien reagieren wesentlich sensibler auf die Veränderungen in der Welt. Also wohin jetzt?

Ganz klar, die absolute Sicherheit gibt es nicht. Sicherheit ist ein Gefühl. Und was ist wirklich sicher? U-Bahn fahren in Berlin – ungefährlicher als in Paris? Bin ich am Ostseestrand geschützt, am Mittelmeer aber nicht? Die Frage treibt mich um und viele andere Familien auch.

Die Reisetrends 2017

Es gibt Statistiken über Reisetrends und sogenannte Riskmaps. Zur Zeit gelten die Kanarischen Inseln, Balearen, Algarve, Kroatien und Skandinavien als Trendziele. Urlaub im eigenen Land steht auch weiterhin hoch im Kurs.

Für mich persönlich sind Empfehlungen von Reisenden die besten Ratgeber. Sie wissen, wovon sie reden und kennen die Gegebenheiten vor Ort. Also habe ich 12 erfahrene Familienreiseblogger befragt, wohin sie gern auf Reisen gehen und welche Reiseziele sie empfehlen können. Et voilà.

Reisetipp 1 – Cornwall (England)

Sichere Reiseziele für Familien, Tipp Cornwall

Den Reigen eröffnet Antje von meehr erleben. Sie hat ihr Herz an Cornwall verloren. Sie kennt sich dort so gut aus, dass sie einen Reiseführer geschrieben hat: Merian momente Reiseführer Cornwall.

Antje: „Am sichersten fühle ich mich immer da, wo ich mich schon ein bisschen auskenne. Am liebsten mit viel Natur, Meerblick und einsamen Landschaften. Eines meiner Lieblingsziele ist der Südwesten Englands, am liebsten die Grafschaft Cornwall. Da kann ich wunderbar abschalten und entspannen.“

Hier gehts zum Reisebericht ⇒ Cornwall auf meehr erleben

Reisetipp 2 – Costa Rica

sichere-reiseziele-fuer-familien-tipp-costa-rica

Hartmut von 4 auf einen Streich lebt mit seiner Familie in Schweden. Deshalb ist es naheliegend, dass er Skandinavien allen Naturliebhabern empfehlen kann. Für die Ferne heißt sein Reisetipp Costa Rica.

Hartmut: „Unsere Reiseziele suchen wir nach unterschiedlichen Kriterien aus. Wichtig sind uns die Sicherheitslage und evtl. Gefahren durch ansteckende Krankheiten. In Zukunft werden wir auf allzuviele Fernreisen verzichten, da lange Flüge und Jetlag anstrengend sind. Dazu kommt, dass wir uns auch Gedanken machen, was die Vielfliegerei für unseren Planeten auf lange Sicht bedeutet. Wir wollen unseren Kindern noch eine Welt hinterlassen, die lebenswert ist.
Wenn Ihr eine Fernreise plant, empfehle ich Euch Costa Rica, ein wunderschönes Land, das wir auf einem vierwöchigen Roadtrip kennenlernten. Dieses relativ kleine Land, zwischen zwei Ozeanen, hat eine unglaubliche Vielfalt zu bieten, und sicher haben wir uns auch immer gefühlt.“

Hier gehts zum Reisebericht ⇒ Costa Rica bei 4 auf einen Streich

Reisetipp 3 – Deutschland

Sichere Reiseziele für Familien, Tipp Deutschland

Marc von Reisezoom ist gern in deutschen Landen unterwegs. Für die Familien-Reiseplanung stellt er sich einfach fünf Fragen.

Marc: „Was will ich erleben? Was will ich mir leisten? Was ist halbwegs stressfrei zu erreichen? Wo ist es sicher? Was haben die Kinder davon?

Fasse ich alle Fragen zusammen, lande ich irgendwo im Umkreis von 1 bis 2.000 km. Alles andere wird mir mit Kindern zu teuer und zu stressig. Unterm Strich kommt meistens Deutschland dabei heraus, meine Begeisterung für die Schönheit des Landes steigt von Jahr zu Jahr. Auch für 2017 plane ich wieder Touren innerhalb der Republik. Dieses Jahr war ich im Chiemgau, nächstes Jahr möchte ich an die Nord- und Ostsee und unbedingt wieder in die deutschen Alpen. Du siehst, Reiseziele gibt es genug! Und das Beste daran, viele sind gar nicht so weit weg und trotzdem superschön.“

Hier gehts zum Reisebericht ⇒ Bayerische Alpen auf reisezoom

Reisetipp 4 – Gran Canaria (Spanien)

Sichere Reiseziele für Familien, Tipp Kanaren

Gela von unterwegs mit Kind erkundet mit ihrem Sohn die Welt. Sie liebt die Kanaren und kennt inzwischen alle sieben Inseln.

Gela: „Die Kanaren sind nicht nur safe. Ich liebe sie auch noch aus anderen Gründen. Nach nur fünf Stunden Flug von Berlin sind dort Sonne und Wärme auch im Winter garantiert. Neben wundervollen Stränden bieten fast alle Inseln auch spektakuläre und extrem abwechslungsreiche Landschaften zum Wandern. Und dann ist da noch die leckere kanarische Küche. Wetter, Baden, Wandern und Essen passen. Zuletzt waren wir auf Gran Canaria und haben wunderschöne Ecken, abseits der Touristenhochburgen gefunden.“

Hier gehts zum Reisebericht ⇒ Gran Canaria auf unterwegs mit kind

Reisetipp 5 – Irland

sichere-reiseziele_tipp_irland

Irland ist ein sympathisches, unkompliziertes und sicheres Reiseziel für Familien findet  Maria von kind am tellerrand und schickt Euch auf die grüne Insel.

Maria: „Einer unserer schönsten Familientrips führte uns von Dublin nach West Cork und zurück, immer entlang der irischen Südküste. Die ersten vier Tage waren wir in Dublin, einer quirligen und vielseitigen Stadt, in der es auch für Kinder viel zu sehen gibt. Großartig war während des zweiten Teils der Reise unser Ferienhaus auf der Mizen Peninsula, die sich im Südwesten Irlands ins Meer streckt. Vor dem Fenster die Küste, neben uns ein dramatisches Castle. Ein perfekter Ausgangspunkt, um ohne viel Fahrzeit tolle Landschaften und spannende Sehenswürdigkeiten zu entdecken, die der Kinderphantasie viel Stoff bieten: Wohntürme, vorzeitliche Denkmäler und pittoreske Dörfchen sind in Irland meist nur ein paar Kilometer entfernt.“

Hier gehts zum Reisebericht ⇒  Irland auf kind am tellerrand

Reisetipp 6 – Kreta (Griechenland)

sichere-reiseziele-fuer-familien-tipp-kreta

Kreta heißt die Empfehlung von Christian auf four travelers, perfekt als Einsteigerinsel für alle Griechenlandneulinge.

Christian: „Kreta ist ein Allroundtalent mit schönen Städten wie Chania oder Rethymnon, Ausgrabungsstätten wie Knossos, traumhaften Stränden, Wasserparks und alten Bergdörfern im Hinterland. Die Kreter selbst haben wir als sehr gastfreundlich empfunden, die Mentalität der Menschen hat uns besonders gefallen.
Auch abends auf den Straßen haben wir uns zu jeder Zeit sicher gefühlt. Bedenken wegen der Finanzkrise braucht ihr nicht haben. Wir haben  davon nichts gespürt und Geld abheben war kein Problem.“

Hier gehts zum Reisebericht ⇒ Kreta auf four travelers

Reisetipp 7 – Kykladen (Griechenland)

sichere-reiseziele-fuer-familien-tipp-kykladen

Und noch einmal Griechenland. Stefanie von Family Escapes hat seit diesem Sommer ein neues Lieblingsreiseziel. 

Stefanie: „Die Kykladen haben mich verzaubert. Genauer gesagt Paros, Naxos und Mykonos. Wahre Wohlfühlinseln! Man kann es sich dort einfach gut gehen lassen.
Naxos, eher klassisch mit hübschen weiß-blauen Häusern, ist keine reine Touristeninsel. Nicht jede Ecke ist herausgeputzt. Es gibt viele Möglichkeiten für schöne Ausflüge in Bergdörfer oder für Wanderungen. Paros dagegen ist kleiner und schicker, mit toll designte Bars und Restaurants. Mykonos wiederum ist einfach entzückend. Hübsche Gassen, eine supertolle architektonisch interessante Kirche, Windmühlen vor strahlend blauem Meer und natürlich weiß-blaue Häuschen allover. Besonders schön fanden wir, dass die Griechen alle ganz entzückend zu unseren Kindern waren. Selbst coole Typen in coolen Bars: Einfach zum Wohlfühlen.“

Hier gehts zum Reisebericht ⇒ Kykladen bei Family Escapes

Reisetipp 8 – Japan

sichere-reiseziele-tipp-japan

Das Thema Sicherheit taucht auch bei Andreas von travelisto und seiner Familie immer wieder auf, wenn es um die Reiseplanung geht.

Andreas: „Wie angenehm, dass wir diesen Sommer in ein vermeintlich sicheres Land gereist sind. Drei Wochen mit dem Campervan durch Japan und wir haben uns wohlbehütet gefühlt wie selten zuvor. Die Kriminalitätsrate ist niedrig und es war angenehm, nachts durch die dunkelsten Ecken Tokios zu spazieren, ohne sich großartig Sorgen zu machen. Auch auf dem Land, wo wir teilweise auf abgelegenen Stellplätzen waren, hatten wir nie ein unsicheres Gefühl.

Japan steht zwar nicht im Fokus des Terrorismus und es gibt zwar kaum Verbrechen, aber aufgrund der geografischen Lage hat Japan mit der Unberechenbarkeit der Natur zu kämpfen. Erdbeben gehören fast zum Alltag und daraus resultierende Tsunamis können verheerende Folgen haben. Wir haben während unserer Reise nichts dergleichen erlebt, hatten uns aber zuvor über das richtige Verhalten im Notfall informiert. Am letzten Tag gerieten wir in einen Taifun, vielleicht das harmloseste von allem, allerdings zeigte sich uns, wie plötzlich und gewaltig die Natur in Japan auftreten kann.“

Hier gehts zu den Reiseberichten ⇒ Japan auf travelisto

Reisetipp 9 – Namibia

sichere-reiseziele-fuer-familien-tipp-Namibia

Sabine von Reisespatz war mit ihrer Familie auf eigene Faust in Namibia unterwegs.  Das ist Abenteuer pur und zwar im positiven Sinne.

Sabine: „Namibia ist wirklich einzigartig – großartige Natur, freundliche Menschen und sicher haben wir uns immer gefühlt. Namibia zählt zu den wildreichsten Ländern Afrikas. Ein besonderes Highlight ist deshalb eine Safari im Etosha Nationalpark. Hier kannst du im eigenen Auto durch den Park von Wasserloch zu Wasserloch fahren und Zebras, Nashörner oder Elefanten beim Trinken beobachten.
Sehr beeindruckend sind auch die roten Sanddünen der Namibwüste und die Felsgravuren bei Twyvelfontein, die zum UNESCO Welterbe gehören.“

Hier gehts zum Reisebericht ⇒ Namibia auf Reisespatz

Reisetipp 10 – Neuseeland

sichere-reiseziele-fuer-familien-tipp-neuseeland


Jenny von weltwunderer
schickt Euch ans andere Ende der Welt. Sie ist nach ihren Neuseeland-Reisen eine echte Expertin.

Jenny: „Grandiose Natur, von atemberaubenden Bergen über dichte Regenwälder bis zu einsamen Stränden, entdeckt man hier sogar mit kleinen Kindern einfach und bequem. Und sollte mal etwas passieren: Die Neuseeländer passen aufeinander auf. Jeder grüßt hier jeden, jeder kennt jeden (zumindest gefühlt), und jeder strengt sich an, damit Besucher Neuseeland von seiner besten Seite erleben können. Selbst gebackene Begrüßungs-Muffins auf dem Zeltplatz, ein freundliches „Wie geht’s, Liebes?“ an der Supermarktkasse oder eine spontane Einladung zum Familien-Barbecue vom Campingnachbarn – das ist in Neuseeland ganz selbstverständlich.

Klar, auch in Neuseeland lauern Gefahren: Hier gibt es recht häufig Erdbeben, und die thermal aktiven Zonen und Vulkane auf der Nordinsel. Aber wir haben uns auf all unseren Reisen nirgends  so rundum sicher und gut aufgehoben gefühlt wie in Neuseeland.“

Hier gehts zum Reisebericht ⇒ Neuseeland auf Weltwunderer

Reisetipp 11 – Norwegen

Sichere Reiseziele, Tipp Norwegen


Nadine von Planet Hibbel
 kennt viele Orte auf der Welt, die sicher und angenehm zu bereisen sind. Es fällt ihr schwer, sich auf ein Ziel zu beschränken, aber Norwegen liegt ihr persönlich am Herzen.

Nadine: „Da man in Norwegen wahrlich noch das Gefühl von heiler Welt bekommt, schicke ich euch in das atemberaubende Land im hohen Norden. Wir haben letzten Sommer unser kleines Paradies auf der Jørem Farm bei Grong im Trøndelag gefunden. Dort wohnten wir in einem schnuckeligen alten Holzhaus und hatten den König der Lachsflüsse, den Namsen, vor der Haustür. Unsere Jungs waren den ganzen Tag nicht zu sehen, denn sie strolchten mit den Kindern der Farmersfamilie durchs Unterholz, spielten skandinavisches Kubb oder erlebten, wie Kälbchen geboren wurden. Wir Großen entspannten derweil mal komplett offline, genossen die wunderschöne Natur oder versuchten uns einfach mal im Lachsfischen.

Norwegen ist zwar teuer, aber dank der schwächelnden norwegischen Krone günstig wie noch nie. Also Auto vollpacken mit allem was man braucht und nix wie hin, im Sommer 2017.“

Hier gehts zum Reisebericht ⇒ Norwegen auf Planet Hibbel

Reisetipp 12 – Madrid (Spanien)

sichere-reiseziele-fuer-familien-tipp-Madrid

Julia vom Jäger des verlorenen Schmatzes macht Euch Appetit auf Madrid. Kulinarische Entdeckungen stehen auch mit ihrer dreijährigen Tochter auf dem Programm.

Julia: „Unser Madrid-Wochenende habe ich nicht allzu voll gepackt, weil wir es entspannt angehen lassen wollten. Am ersten Tag haben wir uns einfach zu Fuß durch die Innenstadt treiben lassen.  Ein Stop in der altehrwürdigen Chocolatería San Gines hebt garantiert die Laune, falls das Pflastertreten zwischendurch zu anstrengend wird.

Mein Tipp, mit der Seilbahn („Teleférico“) hoch über Madrid schweben und rauf auf den Casa de Campo gondeln. Sich einmal quer über den Mercado de San Miguel schnabulieren – die Martkhändler waren so kinderfreundlich, dass meine Tochter überall Kostproben geschenkt bekam. Ruderboot fahren im Retiro-Park. Natürlich: Tapas essen gehen! Die kleinen Portionen sind mit Kindern super und außerdem bekommt man so am Abend auch „schon“ gegen 18, 19 Uhr etwas zwischen die Zähne, die Spanier gehen nämlich deutlich später essen. Besonders in der Vor- und Nachsaison kann ich einen Madrid-Trip empfehlen, die Temperaturen sind noch sommerlich, aber nicht zu heiß. Unser Fazit, eine wuselige spanische Großstadt kann auch mit kleinen Kindern richtig Spaß machen.“

Hier gehts zum Reisebericht ⇒ Madrid auf Jäger des verlorenen Schmatzes

Reisetipp 13 – Das Baltikum

Sichere Reiseziele für Familien_Tipp Baltikum

Wir von Viermal Fernweh haben in diesem Jahr das Baltikum für uns entdeckt. Unser Roadtrip führte uns durch Litauen, Lettland und Estland. Die Natur ist gigantisch. Riesige Dünen, weite Moorlandschaften, lange Sandstrände und meistens kein Mensch weit und breit. Nicht zu vergessen die wunderschönen Städte Riga und Tallinn. Egal, wo wir waren, wir haben uns völlig sicher gefühlt und deshalb ist unser Tipp für entspannte Ferien das Baltikum.

Hier gehts zum Reisebericht ⇒ Roadtrip Baltikum auf Viermal Fernweh

War etwas dabei für Dich? Wie sieht Deine Urlaubsplanung für 2017 aus? Wohin würdest Du Familien auf Reisen schicken? Ich bin gespannt auf Deine Tipps.



Dir gefällt, was Du liest? Dann teile den Beitrag gern, ich freue mich auch über Kommentare und Likes.


Noch mehr Reiseziele für Familien:

24 Kommentare

  1. Pingback: Spargelsorte Tarzan und Warzenschweinleberwurst | Reiserückblick 2016

  2. Tolle Liste, Danke dafür. Ich würde allerdings nicht Kreta alleine, sondern vielmehr allgemein die griechischen Insel empfehlen. Wir waren im Oktober Lastminute auf Samos, und waren vom ersten Tag begeistert. Sicherlich werden wir nächstes Jahr wiederkommen

    • Samos ist wunderschön, kann ich verstehen, dass Ihr wiederkommen wollt. Da möchte ich auch mal wieder hin. Griechenland ist insgesamt ein tolles Reiseland. Wir sind fast jedes Jahr dort, auch 2017 :-).Liebe Grüße von Ines

  3. Wir planen curacao, ein langgehegter Traum von meinem Mann (‚meneer‘) stecke mitten in den Vorbereitungen. Wer war schon dort? Vg
    Julia von travelingkinder

  4. Liebe Ines,

    ich reise zwar bekanntermaßen ohne Kinder, aber die Sammlung der Reisetipps in dem Artikel für Familien ist echt total beeindruckend und sympathisch! Und ich „darf“ da ja trotzdem hin 😉
    Außerdem habt ihr Schreiber alle so schöne Blognamen, herrlich phantasievoll, Glückwunsch!

    Und wenn ihr schon von Griechenland erzählt, kann ich ja auch verraten, dass ich letzte Woche erst zurückgekehrt bin von Rhodos und es einfach wieder himmlisch war, dort den späten Sommer zu verlängern. Göttliches Licht, wildromantische Landschaften an der Westküste (www.aubergekalopetri.com) und übersinnlich leckeres Essen! Und wer die Kinderliebe der Griechen noch nicht kennt, hat echt was verpasst.
    Da kann euch Familien absolut gar nichts passieren, außer dass ihr süchtig werdet…

    Liebe Grüße, Andrea

    • Meine liebe Hellenin, vielen Dank, das Kompliment gebe ich gern weiter. Auch Nicht-Familien dürfen und sollen sich angesprochen fühlen. 🙂 Du hast vollkommen Recht, die Auberge Kalopetri hätte hier selbstverständlich einen Ehrenplatz verdient, so ein schönes und friedliches Fleckchen Erde. Aber ein paar Geheimtipps muss es ja auch noch geben 😉 und nachzulesen ist unsere schöne Zeit auf Rhodos ja auch hier im Blog.
      Filakia poli, Ines

  5. Schöne Tipps! Nach Norwegen möchte ich auch total gerne und sehr gerne nach langer Zeit auch mal wieder nach Griechenland. Absolut empfehlen kann ich noch Portugal. Wir waren mit unseren Jungs letzten Sommer dort und es war eine tolle Zeit!

    • Da hast Du recht Sabine, Portugal ist super, da möchte ich auch mal wieder hin und vielen Dank für Deine Namibia-Empfehlung.
      Liebe Grüße, Ines

  6. Tolle Liste, da sieht man Mal wieder wie groß die Welt ist.
    Aber dass 2x Griechenland in der Liste steht und du selbst ja auch ein absoluter Griechenland-Fan bist, sollte mir zu denken geben. Ich war da tatsächlich noch nie!

    Da sollte ich bald ändern.
    Danke für die Zusammenstellung und liebe Grüße
    Marc

    • Auf gehts nach Griechenland Marc 🙂 Wir sind nächstes Jahr wieder dort. Danke für Deine Tipps zu den Bayerischen Alpen, sind abgespeichert, denn Tochter und Mann wollen unbedingt nach Bayern. Liebe Grüße, Ines

  7. Pingback: 12 Spartipps für Familienreisen - Reiseblog Viermal Fernweh

    • Vielen Dank und merci, dass Du mitgemacht hast. Ich habe auch schon etwas für 2017 gefunden.
      Liebe Grüße, Ines

  8. Liebe Ines, eine tolle Liste, die sicher vielen hilft bei der Planung. Mir auf jeden Fall. Wie du schreibst, mit Kindern beschäftigt man sich vermutlich noch mehr mit der Frage, wohin können wir sicher reisen? Mich treibt das schon immer um jetzt, wenn ich überlege, wo es hingehen soll. Ich gebe aber die Hoffnung nicht auf, dass sich das wieder ändert.
    Danke dir dafür, dass ich mitmachen durfte. LG Stefanie

    • Ja, das wäre schön, wenn es eine Inspirationsquelle für die Reiseplanung wird. Danke für Deinen Tipp, die Kykladen sind ja ein absoluter Traum, kann ich bestätigen. 🙂
      Liebe Grüße, Ines

  9. Da ist ja einiges zusammen gekommen – sollte wohl für jeden Geschmack etwas dabei sein!!

    Die Alpen können wir auch sehr empfehlen und natürlich auch Neuseeland. Da haben wir uns damals auch immer völlig sicher gefühlt, obwohl wir zum Zeitpunkt des starken Bebens in Christchurch gerade im Land waren und da man sich den Naturgewalten dort noch viel bewusster ist als zuhause.

    Japan wäre auch noch so ein Land, das uns sehr interessiert. Ganz wollen wir natürlich auch nicht auf Fernreisen verzichten… dafür sind wir zu neugierig auf die große, weite Welt.

    Danke, das wir dabei sein durften.
    LG aus dem hohen Norden,
    Hartmut

    • Neuseeland würde mich ja auch reizen, die Landschaft ist Wahnsinn. Aber wahrscheinlich wären meine Männer dann in der Mittelerde verschwunden ;-). Die Empfehlungen sind super, ein bunter Blumenstrauß aus nah und fern, Natur und Stadt. Danke, dass Du dabei bist.
      Hej då. Liebe Grüße, Ines

    • Herzlichen Dank, das gebe ich gern an die Reiseblogger weiter, die mit ihren Tipps dabei waren.
      Liebe Grüße, Ines

  10. Na, wer da nicht fündig wird 😉

    Wir werden uns im nächsten Sommer den Rat von Andreas zu Herzen nehmen und (mal wieder) nach Japan fahren. So rundum sicher wie dort haben wir uns bisher tatsächlich ansonsten nur in Neuseeland gefühlt.

    Danke, dass wir unser Herzensland empfehlen durften!

    LG, Jenny

    • Danke, dass Du dabei bist. Und ja, eine tolle Reisemischung ist da zusammengekommen. Liebe Grüße, Ines

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.