Allgemein, Einsichten, Home, Rezepte
Kommentare 2

Rezept für leckeres Granola oder unser Familienfrühstücksglück

Rezept Granola

Bei Viermal Fernweh gibt es Neuigkeiten. In Zeiten von Corona sind auch wir mit homeschooling, homework und homesonstwas beschäftigt. Damit wir keinen Lagerkoller kriegen, strukturieren wir unseren Tag und kochen nachmittags oder abends wieder alle zusammen. Das ist im normalen Alltag nur selten möglich. Den Chefkochlöffel schwingt der Viermal Fernweh-Sohn, er hat sich schon oft als talentierter Koch bewährt. 

Los geht es hier im Blog mit einem ganz einfachen Rezept für ein leckeres, knuspriges Granola. Frühstück ist meine Lieblingsmahlzeit, bei der ich richtig trödeln kann und das kommt sonst selten vor. Früher war das frische Bäckerbrötchen auf unserem Frühstückstisch unverzichtbar, inzwischen ist die ganze Familie ein Fanclub von Porridge, Joghurt und Granola. Zum Bäcker gehen wir immer noch, gerade in der jetzigen Zeit unterstützen wir jeden Selbständigen, es geht ja auch beides zum Frühstück.

 


Granola mit Nüssen und Mandeln

 

Rezept Granola, Zutaten

~ Zutaten ~

340 g Haferflocken (Feinblatt bzw. blütenzart)
90 g Mandeln (gehobelt)
1 TL Zimt 
1 Prise Salz
110 g Kokosöl
130 ml Reissirup
(alternativ Agavendicksaft oder Ahornsirup)

50 g Nüsse (naturbelassen)

~ Zubereitung ~

  1. Ofen vorheizen (180 °C Ober-/Unterhitze, 160 °C Umluft), ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  2. Die Nüsse grob hacken und zur Seite stellen. Wir nehmen am liebsten Pekannüsse und Haselnüsse.
  3. Haferflocken mit Mandeln, Zimt und Salz in einer großen Schüssel vermengen.
  4. Das Kokosöl in einem kleinen Topf erwärmen, wenn es flüssig ist, in die Schüssel mit den Haferflocken geben, den Reissirup hinzufügen und gut vermischen
  5. Granola gleichmäßig auf dem Backblech verteilen und ca. 20 Minuten auf mittlerer Stufe goldbraun backen. Nach gut 10 Minuten die Nussmasse wenden und lockern. Je nach Herd kann die Backzeit variieren, also habt einen Blick darauf, sonst wird es zu dunkel und schmeckt leicht angebrannt.
  6. In der Zwischenzeit die Nüsse in einer beschichteten Pfanne erhitzen (ohne Öl). Granola aus dem Ofen nehmen, mit dem Nüssen vermischen  und abkühlen lassen.
  7. In luftdicht verschließbare Gefäße füllen. Das Granola muss vor dem Abfüllen vollkommen abgekühlt sein, sonst wird bzw. bleibt es nicht knusprig. Es hält sich ungefähr zwei Wochen und schmeckt mit Joghurt und Milch. 

  ♦ Zeitaufwand: Vorbereitung ca. 10 Minuten, Zubereitung ca. 30 Minuten ♦

Rezept Granola selbst machen

Rezept Granola

~ Tipps ~

Ihr könnt die Nüsse nach Euren Vorlieben austauschen, ganz egal, ob Ihr Walnüsse, Cashewkerne, Macadamianüsse, Haselnüsse oder Pekannüsse nehmt, es wird auf jeden Fall lecker. Kokosflocken oder Trockenfrüchte schmecken dazu ebenfalls. Agavendicksaft oder Ahornsirup funktionieren genauso wie Reissirup, der hat aber deutlich weniger Zucker.

Wer kein Kokos-Fan ist, braucht sich nicht zu sorgen. Das Kokosöl schmeckt man kaum raus. Unser Lieblingsgranola ist wirklich total einfach in der Zubereitung, nur die Backzeit müsst Ihr im Auge behalten, sonst ist es echt easy. Die o.g. Mengenangaben reichen für ein großes Glas wie auf dem Bild.

 

Rezept Granola mit Nüssen und Früchten


Lange wird der Vorrat nicht reichen, aber glücklicherweise können wir uns ja jederzeit unseren Nachschub selbst backen.

Wie sieht es bei Euch aus? Seid Ihr Fans von Granola oder habt Ihr auch ein leckeres Rezept, dann verratet es gern in den Kommentaren. Falls Ihr unser Rezept ausprobiert, schreibt uns doch mal, wie es Euch geschmeckt hat.

Solange wir noch zu Hause sind, wird es weitere Rezepte geben und die neue Rubrik mit Leben füllen.
Ich hoffe, es geht Euch und Euren Lieben gut. Passt auf Euch auf, bleibt zu Haue und kocht mit uns. Liebe Grüße
 

 


Hier könnt Ihr Euch Appetit holen (für die Zeit danach)

2 Kommentare

  1. Hannah sagt

    Super Idee und tolles Rezept. Ich liebe Granola und werde es auf jeden Fall ausprobieren.
    LG Hannah

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.