Allgemein, Griechenland, Home, Reiseziele, Sporaden, Strandurlaub, Zeit zu zweit
Kommentare 13

Mamma Mia – so schön ist Skopelos

Mamma Mia-Insel Skopelos

Habt Ihr schon mal von Skopelos gehört? Noch nicht? Gesehen habt Ihr die Insel ganz bestimmt. Viele Szenen des Kultmusicals Mamma Mia wurden hier gedreht. Skopelos ist weit mehr als nur ein Filmschauplatz, sie ist eine kleine grüne Perle in der Nordägäis.

Skopelos – es grünt so grün

Als die Fähre den Hafen der Chora (Skopelos-Stadt) erreicht, sind die Häuser in das diffuse Licht der Abenddämmerung getaucht, ein atemberaubender Anblick. Am liebsten würde ich gleich hier bleiben, aber der Tag war lang. Ich freue mich jetzt auf unser Domizil, das Skopelos Holidays Hotel & Spa, ein paar griechische Mezedes und mein Bett.

Der nächste Tag beginnt mit Sonnenschein und einem Frappé auf der Hotelterrasse. Ich habe große Lust, hier länger sitzen zu bleiben und den herrlichen Blick über Skopelos-Stadt zu genießen, aber die Neugierde auf die Insel ist größer. Ich freue mich darauf, eine der grünsten Inseln Griechenlands zusammen mit meinem Herzensmann zu entdecken.

Skopelos Holidays Hotel & Spa Mamma Mia InselMamma Mia Insel SkopelosSkopelos – die grüne Insel

Ab ans Meer – Strände und Buchten

Skopelos gehört zur Inselgruppe der Nördlichen Sporaden und ist mit ca. 5000 Einwohnern recht überschaubar. Die Insel ist bergig und ragt mit ihren grünen Felshängen hoch aus dem Meer. Die Landschaft ist geprägt von ausgedehnten Kiefern- und Pinienwäldern, Olivenhainen, Wein und Obstbäumen. Selbst Ende Juni ist es überall kräftig grün.

Die meisten Strände liegen im Südwesten der Insel. Ob Sand oder Kies, Strand oder Bucht, lebendig oder einsam, sie haben alle eins gemeinsam: die traumhafte Kulisse der Felsenküste vor dem azurblauen Meer.

Zu den schönsten Stränden in der Nähe der Chora zählen Stafylos (4 km), Limonari (8 km), Panormos (12 km) und Kastani (14 km).

Mamma Mia Inse Skopelos, Panormos BeachMamma Mia Insel Skopelos, Kastani StrandPanormos Beach, Mamma Mia-Insel SkopelosStrand Mamma Mia Insel Skopelos

Da schau her – sollte man sehen.

Auf der 96 Quadratmeter großen Insel gibt es 360 Kirchen. Ich habe sie nicht nachgezählt, glaube es aber gern. An jeder Ecke eine Klosteranlage oder Kapelle, hinter jedem Busch ein Kirchlein. Die wahrscheinlich meistgesuchte Kirche ist Agios Ioannis Kastri. Hier wurden die Hochzeitsszenen für Mamma Mia gedreht und ihre Lage ist wirklich spektakulär. (Dazu gibt es hier mehr.)

Kirche Mamma Mia Insel SkopelosKirche Mamma Mia Insel SkopelosKirche Mamma Mia SkopelosDie „Mamma Mia-Kirche“ Agios Ioannis Kastri

Das Bergdorf Glossa, auch Balkon von Skopelos genannt, ist der zweitgrößte Inselort und klebt förmlich an der steilen Nordwestküste. Glossa bedeutet auf griechisch Zunge und steht für den beschwerlichen Weg vom Hafen ins Dorf (mit hängender Zunge).

Glossa, Mamma Mia Insel Skopelos

Der dazugehörige Hafen Loutraki wird von den großen Fähren angelaufen, macht sonst einen verschlafenen Eindruck. In der Hafentaverne sitzen wir fast im Meer, über uns hängt der Octopus zum Trocknen.

Loutraki, Glossa Mamma Mia Insel SkopelosMamma Mia Insel Skopelos, LoutrakiSkopelos, Loutraki, Taverne

Wie ein blumengeschmücktes Amphitheater zieht sich Skopelos-Stadt am Hang bis zur Burgruine hinauf. Zitronenbäume, Oleanderbüsche, Jasmin und prächtige Bougainvilleas in XXL umranken die Häuser. Aus jedem noch so kleinen Winkel wächst hier etwas. Kirchen und Kapellen stehen dicht an dicht, der Hafentrubel ist kaum noch zu hören, Katzen dösen im Schatten. Die Altstadt ist zum Teil autofrei, die schmalen Gassen sind stufenreich und verschachtelt, auch die knatternden Mofas werden seltener.

Chora Skopelos Stadt Mamma Mia Insel
Altstadt, Skopelos, Mamma Mia InselSkopelos-Stadt, Nördliche Sporaden
weiße Häuser Skopelos Stadt

Oben angekommen, werden wir mit grandiosen Ausblicken belohnt. Wie friedlich es hier ist.

Chora Skopelos StadtChora Skopelos Stadt Mamma Mia InselSkopelos-Stadt, Nördliche Sporaden

Im Gegensatz zu den blau-weißen Häusern der Kykladen, sind die Türen und Fenster in einem dunklen Braun gestrichen, das typisch für Nordgriechenland ist. Es symbolisiert die Verbundenheit zur Erde und der Landwirtschaft. Die blaue Farbe (die es hier auch gibt) steht für Fischer und Seefahrer und zeigt ihre Verbindung zum Meer.

Chora Skopelos-StadtSkopelos Stadt, Altstadt

Zurück am Hafen, werfen wir einen Blick in die Töpferei Rodios, die über die Grenzen Griechenlands bekannt ist. Das Besondere ist die schwarze Keramik, die hier in dritter Generation herstellt wird, und das noch immer mit handbetriebener Töpferscheibe. Ich muss mein Portemonnaie festhalten, mit Keramik und Schnuckedöns kriegt man mich ja immer …

Skopelos Stadt Töpferei Rodios

Geschmacksache

Ich liebe die griechische Küche, sie gehört für mich zum Sommerfeeling dazu. Ganz egal, ob klassische Taverne, hippe Standbar oder Pita-Gyros to go. Die Chora ist voll von Tavernen, Cafés und Bars. Hier habe ich mich besonders wohl gefühlt:

Kiratso Kitchen

Die Taverne am Ende der Uferpromenade ist abends beliebter Treffpunkt von Einheimischen und Touristen. Wir ergattern noch einen Tisch und dürfen einen Blick in die Küche werfen. Hier wird traditionell gekocht (alle meine Lieblingsgerichte). Mit unserem Fischauflauf und zig Mezedes liegen wir genau richtig. Und für´s Genießerohr gibt es griechische Livemusik dazu.

Taverne Kiraso Kitchen, Skopelos StadtTaverne Kiraso Kitchen Skopelos Stadt

Anna´s Restaurant

Mitten in der Altstadt liegt etwas versteckt Anna´s Restaurant, zwar ohne Meerblick, aber dafür sitzen wir in einem herrlichen, romantischen Garten. Auf den Teller kommt moderne griechische Küche wie getrocknete Erdbeeren auf Ziegenkäse oder Ruccolasalat mit Pinienkernen und Nektarinen.

Chora Skopelos-Stadt, Restauranttipp

Absacken im Anatoli

Genau der richtige Ort, um abends zu versacken. Traditionelle Rembetika-Musik, Wahnsinnsblick auf die Bucht und Kellner, die mit überladenen Tabletts zwischen den Tischen jonglieren. Sehr stimmungsvoll.

Taverne Anatoli Restaurant Skopelos-Stadt

Leckeres zum Mitnehmen

Am liebsten schleppe ich ja Leckereien von meinen Reisen mit nach Hause. Da sind wir im Skopelitissa in der Chora genau richtig. Hier gibt es lokale Spezialitäten, Süßes und Eingelegtes, Marmeladen und getrocknete Früchte. Alles stammt aus eigenem Anbau und wird frisch verarbeitet. Spezialität sind die gliko tou koutaliou, was übersetzt soviel bedeutet wie Löffelsüßigkeit. Die in Sirup eingelegten Früchte werden traditionell zum Kaffee gereicht.

Skopelos Stadt Tipp Skopelitissa Skopelos StadtSkopelitissa Skopelos

Schlafen und Träumen

Auf Skopelos gibt es viele kleine Hotels, Pensionen und Apartmentanlagen. Große Bettenburgen sind hier glücklicherweise nicht zu finden. Wir haben im 5* Skopelos Holidays Hotel & Spa gewohnt. Mein Lieblingsplatz war die Terrasse und unser Balkon mit diesem herrlichen Ausblick auf die nur einen Kilometer entfernte Stadt. Unsere Kinder hätten sich hier sicher auch rundum wohl gefühlt: großer Pool, Tischtennis, Spielplatz, Fußballplatz und freies W-Lan. Aber vielleicht kommen wir ja schon bald zu viert.

Skopelos Holidays Hotel & SpaSkopelos Holidays Hotel & Spa
Skopelos Holidays Hotel & Spa Mamma Mia Insel

Hinkommen

Skopelos hat keinen Flughafen (und keinen Fluglärm). Der nächste Flughafen befindet sich auf der Nachbarinsel Skiathos und wird von den meisten deutschen Airports via Wien angeflogen. Alternativen sind Flugverbindungen nach Volos und Thessaloniki.

Fährverbindungen nach Skopelos:

Ab Skiathos in ca. einer Stunde mit dem Speed Boot oder 1,5 Stunden mit der Fähre.
Gut zu wissen: Die Fähre von Skiathos hält nach 30 Minuten Fahrzeit in Loutraki (Glossa) auf Skopelos. Der nächste Halt ist Alonissos (Nachbarinsel) und erst dann kommt Skopelos-Stadt.

Weitere Fährverbindungen gibt es ab Volos (ca. 2 Stunden) und in den Sommermonaten ab Thessaloniki (ca. 2,5 Stunden) mit dem Flying Dolphin.

Wir sind nach Skiathos geflogen und und mit dem Speed Boot weitergefahren. Das ging bestens. Airport und Hafen liegen auf Skiathos nur 10 Autominuten voneinander entfernt, ein Taxi kostet 8,00 bis 10,00 EUR.

Informieren

Reiseführer für die Nördlichen Sporaden findet Ihr bei Michael Müller und Dumont. Auf ihrem Reiseblog skopelosnews.com schreibt Daphne über das Leben auf der Insel. Menschen und ihre Geschichten, gibt Hintergrundinformationen und vieles mehr.

Diese kleine Insel, die steil aus dem Meer ragt, hat mich mit Mamma Mia angelockt. Verzaubert hat sie mich mit ihrer Natur, ihrem ursprünglichen Charakter, der Gastfreundschaft und dieser umwerfend schönen Stadt.


Disclaimer: Die Reise wurde von Spirou Hotels & Companies unterstützt. Vielen Dank dafür. Meine Meinung bleibt davon unberührt.


Griechenland zum Weiterlesen:


 

13 Kommentare

  1. Pingback: Auberge Kalopetri - die Perle von Rhodos - Viermalfernweh

  2. Pingback: Mamma Mia-Insel Skopelos. Wo sich Donna und Sam das Ja-Wort gaben.

  3. Die griechischen Inseln haben einfach so viel zu bieten und zu entdecken. Es müssen nicht immer Kreta & Co. sein. Seit meinem Besuch auf Astypalea bin ich auch ganz verzaubert von dem Charme der kleinen und unbekannteren Inseln.

    • Ines sagt

      Ich habe ja eine Vorliebe für die griechischen Inseln und Astypalea steht seit Deinem Blogpost auf meiner Liste :-). LG, Ines

  4. Skopelos, eines Tages möchte und werde ich dich auch besuchen :-). Vor allem deine chora, die scheint wunderschön und voller griechischer Leckerbissen zu sein, yummi! Mama mia gehört für mich zu den coolsten Filmen ever und ich weiß noch, wie schwierig es war, den Ort der Filmkulissen überhaupt rauszukriegen… Poh, poh, zum Glück hast du recherchiert! Danke für’s Mitnehmen! Liebe Grüße, Andrea

  5. Pingback: 135 Inseln, such dir eine aus. Urlaub auf den Sporaden.

  6. Die bilder, einfach traumhaft. Es wird Zeit das der August kommt und ich auch endlich in den Urlaub kann.

    • Ines sagt

      Dankeschööön. 🙂 Das musste ich auch, nachdem ich den Film gesehen habe. LG, Ines

  7. Anne sagt

    Wunderschöne Bilder, kann man ewig anschauen und würde auch gern dort bummeln. LG, Anne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.