Allgemein, Home, Prag, Reisen mit Kindern, Reisethemen, Reiseziele, Städteurlaub, Tschechische Republik
Kommentare 7

Prag zur Weihnachtszeit | Traum oder Albtraum?

Prager Burg, Pragreise im Advent

Prag ist eine königliche Stadt. Sie wirkt schön und mächtig, sie ist anmutig und beeindruckend. Ihr prächtiges Gewand sind die herrlichen Bauten der Innenstadt, ihre Juwelen der Altstädter Ring, die Karlsbrücke, die glitzernde Moldau und ihre Krone ist die Prager Burg. In der Vorweihnachtszeit setzt sie noch einen drauf und erstrahlt im Lichterglanz.

So wunderschön die tschechische Hauptstadt in der Adventszeit ist, der Grund für unsere Prag-Reise war nicht der Weihnachtsmarkt. Anlass war ein Fußballturnier des Viermal Fernweh-Sohnes. Damit neben Sport und Wettkampf noch Zeit für Sightseeing mit Weihnachtsmarkt bleibt, sind wir schon einen Tag früher angereist. Den Freitag haben wir für einen langen Spaziergang und eine kurze Oldtimerfahrt durch die Prager Innenstadt genutzt.

Ein Spaziergang durch die Goldene Stadt

Wir starten in der Nähe unseres Hotels am Pulverturm. Bis zum Altstädter Ring ist es nicht weit. Er gehört mit der Teynkirche und der Astronomischen Uhr zu den meistbesuchten Sehenswürdigkeiten der Goldenen Stadt. Alle Häuser am Platz wurden aufwendig renoviert, ein wahrer Augenschmaus. Zur vollen Stunde erscheinen in den Fenstern der Astronomischen Uhr die 12 Apostel. Es ist immer wieder beeindruckend, aber gefühlt wird es auf dem Platz Jahr für Jahr voller.

altstaedter-ring-teynkirche-pragastronomische-uhr-prag, Altstädter RingPrag, Altstädter Ring

Weit kommen wir nicht. Unser Stadtspaziergang endet hier, noch bevor er begonnen hat. Ein cooler Oldtimer steht am Straßenrand. Er scheint auf uns zu warten. Der Viermal Fernweh-Vater ist begeistert und arrangiert spontan eine Spritztour durch die Stadt.

Prager Stadtrundfahrt im Oldtimer

Eine Stunde brausen wir durch das historische Zentrum, auf die Kleinseite und wieder zurück. Mit offenem Verdeck zu fahren war schon ziemlich cool. Die Kinder müssen wir nicht lang bitten, die sind immer froh, wenn sie sich vorm Laufen drücken können. Trotz winterlicher Temperaturen haben wir nicht gefroren. Die Sitze sind mit Fell ausgelegt, wir waren in Decken eingemurmelt und von unten wärmt eine Fußbodenheizung. (Die Oldtimer stehen überall im Prager Zentrum. Eine Tour kostet ab 50,00 EUR je nach Anbieter, der guide spricht Englisch.)

stadtrundfahrt-prag-im-oldtimer

Zurück am Altstädter Ring, schlendern wir über den Weihnachtsmarkt mit Traumkulisse und dem schönsten Weihnachtsbaum, den ich je gesehen habe.

Weihnachtsmarkt auf dem Altstädter Ring

Eigentlich ist Prag zur Adventszeit ein riesiger Weihnachtsmarkt, verteilt auf den Wenzelsplatz, Altstädter Ring, Platz der Republik, die Prager Burg und auf der Kleinseite nahe der Karlsbrücke. Die Straßen, Plätze und Geschäfte sind festlich geschmückt. Von allen Seiten erklingt weihnachtliche Musik. Es riecht nach gebrannten Mandeln und Glühwein. Hier und da knistern offene Feuer in ihren Körben. Da stellt sich bei einem Punsch und einem Tredlnik ordentlich Weihnachtsstimmung ein.

weihnachtsmarkt-prag-altstaedter-ringweihnachtsmarkt-pragweihnachtliches-prag-strassenkuenstlerweihnachtsmarkt-prag-weihnachtsplaetzchen

Tredlnik – Süßes am Spieß

Diese verführerische Leckerei mit dem unaussprechlichen Namen gibt es überall in der Stadt. Tredlniks sind süße Hefeteilchen, die auf einem Drehspieß über offenem Feuer gebacken werden. Kein Pragbesuch ohne Tredlnik (auch wenn die Finger danach kleben)!

weihnachtsmarkt-prag-tredlnik

Wir schlengeln uns zwischen Reisegruppen und beschirmten Reiseleitern durch die Gassen Richtung Karlsbrücke. Viele der Top-Sehenswürdigkeiten sind zum Greifen nahe.

Alle Wege führen zur Karlsbrücke

Prag ohne die Karlsbrücke ist wie Pippi ohne Langstrumpf. Auch wenn sich Menschenmassen über die Brücke drängen, Regenschirme und Selfiestangen den Blick versperren. Auf der Karlsbrücke mit ihren 30 Skulpturen, Künstlern und Musikern muss man die Moldau überqueren. Wer die Brücke (fast) für sich haben will, sollte früh aufstehen oder am Abend kommen.

prag-zur-weihnachtszeit-karlsbrueckeprag-zur-weihnachtszeit-moewen-der-karlsbruecke

Auf der Kleinseite nehmen wir die erste Treppe auf der linken Seite (noch vor den Brückentürmen), um uns die Gedenkmauer eines berühmten Musikers anzusehen. Viele große Musiker haben in Prag gelebt – Mozart, Smetana, Dvorák – aber nur einer hat eine eigene Mauer.

Die Prager John Lennon Mauer

weihnachtliches-prag-strassenkuenstlerprag-john-lennon-mauer

Streetart, bunt und fröhlich, so sieht die John Lennon Mauer aus. Sie ist voll mit Graffitis, Songtiteln und Friedenssymbolen. Und davor werden natürlich Lennon- bzw. Beatles-Songs gesungen.

Obwohl John Lennon nie in Prag war, wurde er von der tschechischen Jugend als Freiheitsidol gefeiert. Die Geschichte der Lennon-Mauer begann kurz nach seinem Tod als jemand ein Porträt und ein paar Song-Zitate auf die Mauer schrieb. Es kamen mehr und mehr dazu. Selbst als die Regierung die Wand weiß überstreichen ließ, dauerte es nicht lange, bis sie sich mit neuen Graffitis füllte.

Zeit für eine Pause: Gegenüber des John Lennon-Pubs liegt ein schnuckliges Café, genau das Richtige für heiße Schokolade zwischendurch. Die Kinder brauchen noch etwas Motivation, bevor es hoch zur Prager Burg geht.

Kleinseite Prag, Caféweihnachtliches-prag-cafe-an-der-john-lennon-mauerprag-im-advent-russischer-schlittenprag-kleinseite-schloesser-der-herzen

Die Prager Burg

Eine Straße schöner als die andere. Je näher wir der Prager Burg kommen, desto steiler wird es. Doch allein für den Ausblick lohnt es sich, hier hoch zu kraxeln. Wunderschön.

weihnachtliches-prag-kleinseiteprag-blick-von-der-prager-burg

Neu ist die Sicherheitsschleuse zum Burgareal, die hat es vor zwei Jahren noch nicht gegeben.

weihnachtliches-prag-hradschin-prager-burg

prager-burg

Ich kann es nicht lassen und möchte noch einmal ins Goldene Gässchen, verlasse diese märchenhafte Gasse allerdings so schnell wie möglich, und ohne ein einziges Foto!!! Oh man, das geht gar nicht. Es ist so voll, das macht keinen Spaß.

Wir treten den Rückweg an, denn ab jetzt steht der Sohnemann mit seiner Fußballmannschaft im Vordergrund. Morgen gehts zum Turnier und am Abend noch einmal auf den Weihnachtsmarkt.

weihnachtliches-prag-abstieg-von-der-burg

Unser Fazit: Wir sind das zweite Mal im Dezember hier und definitiv ist Prag zur Weihnachtszeit traumhaft schön. Die ganze Stadt ist stilvoll geschmückt und die Weihnachtsmärkte sind gemütlich. Voll ist es immer und überall, da gibt es keinen Unterschied zu Rom oder London. Für einen Besuch auf den Weihnachtsmärkten ist Freitag ein guter Tag. Ich schätze, von Montag bis Freitag ist es ganz ok. Der Samstag dagegen ging gar nicht. Es war so voll, dass wir uns nicht einmal einen Glühwein gekauft haben, die Schlangen waren megalang. Ich hatte Angst, die Kinder zu verlieren. Dagegen war es in den Souks von Marrakesch wirklich entspannt. Wenn Ihr einen Wochenendtrip nach Prag plant, dann unternehmt am Samstag unbedingt etwas anderes, nur nicht auf den Weihnachtsmarkt.

Und die Kinder? Die fanden Prag wieder toll: Die Fahrt mit dem Oldtimer, die Burg, Tredlnik essen, die Weihnachtsmärkte, das Lebkuchenmuseum, das Spielzeugkaufhaus Hamleys und natürlich das gewonnene Turnier. 🙂


Praktische Tipps für Prag:

Anreise nach Prag

Das geht von Berlin ganz easy. Seit kurzem ist die Autobahn Berlin – Prag fertig, Fahrzeit jetzt ca. 3,5 Stunden. Die Bahnfahrt bis zum Prager Hbf dauert 4,5 Stunden (vorausgesetzt, die Bahn ist pünktlich). Der Fernbus bedient die Strecke ebenfalls und braucht ungefähr fünf Stunden.

Rumkommen in Prag

Das öffentliche Nahverkehrsnetz ist super. In der Innenstadt verkehren Busse, Straßenbahnen und drei U-Bahnlinien (gelb, grün, rot), die Orientierung ist super einfach. Fahrscheine kosten 24,00 Kronen für Erwachsene, Kinder zahlen 12,00 Kronen. Für die Fahrscheinautomaten braucht man etwas Geduld und viel Kleingeld. Leichter ist es, die Tickets am Zeitungskiosk zu kaufen.

Übernachten in Prag

Als Ausgangspunkt ist der Platz der Republik (Námesti Republiky) ideal. Wir haben im AXA-Hotel gewohnt. Gleich nebenan liegt das Motel One, mein eigentlicher Favorit (war leider schon ausgebucht). Auch wenn das Übernachtungsangebot in Prag riesig ist, zu sehr nachgefragten Zeiten empfiehlt es sich, langfristig zu buchen, insbesondere für Familien.
Durch die gute U-Bahn-Anbindung muss man nicht zwingend im Zentrum wohnen. Was auf dem Stadtplan nach „weit draußen“ aussieht, ist oft nur 10 Minuten entfernt.

Lecker essen in Prag

Wenn ich nach Prag komme, dann freue ich mich immer auf herzhafte böhmische Küche, vor allem auf Knödel. Wie in vielen anderen Großstädten wird das kulinarische Bild der Innenstadt von Coffee Shops und hippen Restaurant-Ketten bestimmt. Aber zwischendrin gibt es immer noch genügend tschechische Gasthäuser, wo Klassiker wie Gulasch und Bier serviert werden.

Eine kulinarische Tour durch Prag ist Lenas Tipp von family4travel für Euch. Eating PragueTour

Unbedingt ansehen

Altstädter Ring, Jüdischer Friedhof, Karlsbrücke, Wenzelsplatz, Nationalmuseum, das tanzende Haus – die Liste der Prager Sehenswürdigkeiten ist lang, nein eigentlich megalang. Zu den Prager Highlights nimmt Euch Hartmut von 58gradNord mit. Prag Highlights von 58gradNord

Prag für Kinder

Für Kinder ist Prag eine spannende Stadt. Die Burg, der Aussichtsturm Petrin, das Spiegelkabinett und der Zoo machen den Städtetrip auch für die Kleinen abwechslungsreich. Tipps für Prag mit Kindern findet Ihr auf den Familienreise-Blogs von Dani und Sophie.

Prag mit Kinder geht immer bei bufferflyfish
Die schönsten Spielplätze in Prag bei berlinfreckles
Mit Kinderwagen in Prag – ein Erfahrungsbericht von Sophie 



Dir gefällt, was Du liest? Dann teile den Beitrag gern, ich freue mich auch über Kommentare, Likes und Deine Empfehlungen.

7 Kommentare

  1. Pingback: Stockholm mit Kindern - unsere Tipps

  2. Ich glaube, Prag ist immer eine Reise wert, egal zu welcher Jahreszeit. Ich mag die Stadt aber lieber im Sommer, weil man sich länger draußen aufhalten kann und die Gebäude und Plätze genießen kann 🙂 Toller Bericht! LG aus Welschnofen Südtirol

    • Ines sagt

      Da hast Du recht, im Frühling möchte ich auch mal wieder nach Prag. Die letzten Male war ich immer im Winter dort. LG Ines

  3. Hi,
    das klingt doch wirklich schön:)
    Ich war schon zweimal in Prag, jedoch noch nie zur Weihnachtszeit.
    Wir hatten überlegt, dieses Jahr zu fahren, aber uns dann doch dagegen entschieden.
    Vielleicht ein anderes Mal;)
    LG, Monique

    • Dann vielleicht nächstes Jahr 🙂 Viel Spaß und Euch schöne Weihnachten.
      Liebe Grüße, Ines

  4. Nach dem Beitrag nehme ich mir wieder einmal vor, Prag nach so vielen Jahren unbedingt zu besuchen,mal sehen ob es klappt.

    • Na dann, gutes Gelingen. Und einfach auf die Liste mit den guten Vorsätzen für 2017 schreiben 😉
      LG, Ines

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.